Heimspiel: Autorenlesung am EVT

Am Montag, den 21.11.2016 durften die Klassen 5a und 5b im Rahmen der Aktion "Heimspiel - Kölner Autoren lesen in Kölner Schulen" Ben Faridi kennenlernen.

Der Autor von Jugendbüchern, Kriminalromanen und Theaterstücken las zunächst aus seinem Werk "Unsägliches Glück" und entführte uns in seiner Kurzgeschichte "Warum es keine Hölle mehr gibt" an die Pforte des Höllentors, an dem ein verstörter Höllenpförtner auf einigen Umwegen das Glück schlussendlich findet.

Im Anschluss erfragten die Schülerinnen und Schüler nicht nur sehr neugierig und offen alles über den Beruf des Schriftstellers, sondern durften auch einen Blick in Herrn Faridis geheime Schatzkiste werfen und unter seiner Anleitung eine Geschichte entwerfen.

Auch wenn die Zeit nur für einen ersten Entwurf reichte, bleibt von seinem Besuch eine Botschaft ganz besonders im Gedächtnis: Die größte Freiheit ist ein weißes Blatt Papier. In diesem Sinne: Mögen alle Schülerinnen und Schüler ihr kreatives Potential nutzen und mit Freude viele tolle, spannende Geschichten erzählen.  Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Verantwortlichen der Aktion "Heimspiel" dafür, dass wir teilnehmen konnten und bei Ben Faridi für seinen Besuch.

Text und Foto: Johanna Schuster

Ben Faridi am EvT