Auch dieses Jahr hat uns die Fricke Stiftung für Bildung und Kultur wieder zwei spannende Lesungen mit Kölner Autoren beschert. Am 9. Mai las Annette Neubauer vor der 5d aus ihrem Roman „So was von fies“, die 7a und die 7d konnten am 16. Mai Christoph Wortberg und seinen Roman „Easy“ näher kennenlernen.

Christoph Wortberg, der bekannte Schriftsteller, Drehbuchautor und Schauspieler, schaffte es in erstaunlich kurzer Zeit, sich alle Namen der fast 60 Schülerinnen und Schüler zu merken und das Publikum in ein anregendes Gespräch zu verstricken. In lockerer Atmosphäre wurde dabei u.a. erörtert, ob er seinen Namen ablegen und den seiner zukünftigen Frau annehmen solle, was die Sprache einer Figur authentisch macht, welche Aufgaben Lektoren haben und wie ein gutes Cover gestaltet sein sollte.

Dazwischen gab es immer wieder Auszüge aus „Easy“ zu hören, denen die Schülerinnen und Schüler gebannt lauschten. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Alex, dessen Familie zu zerbrechen droht, als die Großmutter stirbt und die Mutter eines Morgens einfach nicht aufsteht. Gegen alle Widerstände übernimmt Alex die Verantwortung und versucht, seinen jüngeren Zwillingsbrüdern Kraft und Zuversicht zu geben.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Autoren sowie den Sponsoren und Organisatoren für die Veranstaltungen!

Barbara Weßler