Individuelle Förderung

Laut einiger Untersuchungen gilt Individuelle Förderung für Schüler und Schülerinnen als „Schlüssel zum Erfolg“  –  doch was ist Individuelle Förderung überhaupt? Wie grenzt sie sich vom Fördern und Fordern im Allgemeinen ab?

Zentrale Aspekte der Individuellen Förderung von Lernenden am EvT sind:
-    Gruppenarbeit statt Frontalunterricht, abwechslungsreiche Lernmethoden und -medien
-    Der Lehrer wird Bezugsperson, Ansprechpartner und Hilfesteller statt Lernstoffvermittler
-    Der Klassenlehrer erkennt unterschiedliche Lerntempi der Schüler und wertet sie nicht ab, sondern berät, teilt in Förder- und Forderkurse ein, je nach Begabung und Interesse
-    Ein lebendiges Angebot an Differenzierungskursen und AGs, die unterschiedliche Schülerinteressen ansprechen

Im Mittelpunkt steht das eigenverantwortliche und selbstgesteuerte Lernen der Schülerinnen und Schüler, angestoßen durch vielfältiges Lernmaterial und verschiedene Lernumgebungen sowie fachbezogene und individuelle Beratungen.
Das bedeutet, dass bei uns die Persönlichkeit eines Lernenden im Vordergrund steht. Eine Gruppe ist für uns wirklich eine Zusammensetzung von heterogenen Individuen mit unterschiedlichen Bedürfnissen, Vorlieben, Begabungen und Schwierigkeiten.
Das EvT soll ein „Gedeihraum auf Zeit“  für die Lernenden sein, in der auch aus sog. „totem Stoff“ lebendige Themen werden, menschenbezogen, um bei den Schülern einen verlockenden Erfahrungsraum aufzuschließen. Dadurch wird Lernen einfacher erfahren und letztlich leichter.
Dafür stehen wir Lehrer ein, indem wir regelmäßige Fortbildungen, intensive Auseinandersetzung mit dem Schulprogramm und der Unterrichts-Qualitätsentwicklung initiieren. Ein kollegiales und teamorientiertes Miteinander ist bei uns entscheidend und wirkt sich positiv auf die Lernatmosphären aus.
Die Individuelle Förderung findet auch durch die Organisation unseres Schulprofils statt: Die soziale Säule ist bei uns genauso wichtig wie die methodische, die berufsorientierte und die Medienarbeit. Bei den daraus resultierenden Angeboten stehen die Schülerinnen und Schüler konkret im Mittelpunkt unserer Arbeit: Denn um passende Themen zu finden, müssen wir die Lernenden kennen und dafür müssen wir sie in ihrer Vielfalt wahrnehmen.

Daraus konstituiert sich unser lebendiges Konzept des Individuellen Förderns und Forderns.

Was du in anderen entzünden willst, muss in dir selbst brennen“ (Augustinus)

Um einen Einblick in die vielfältigen Aspekte der individuellen Förderung am EvT zu erhalten, können Sie hier die Power-Point-Präsentation von Frau Brünjes herunterladen:

Individualisiertes Lernen: Förderung und Forderung

Ind Foerd

Yvonne Brünjes