EvT – Das inklusive Gymnasium

Als inklusives Gymnasium ist es uns wichtig, dass wir auch Schülerinnen und Schüler mit Unterstützungsbedarf an unserer Schule fördern. Dabei haben wir vor allem Erfahrungen in der zielgleichen Förderung von Schüler_innen mit einer gymnasialen Eignung gesammelt.

Diese betreffen im Moment die Unterstützungsbedarfe in den Förderschwerpunkten:

  • ES (emotionale und soziale Entwicklung)
  • KM (körperlich und motorische Entwicklung)
  • SQ (sprachliche Entwicklung).

In den letzten Jahren konnten wir viel Erfahrung in der inklusiven Beschulung von Kindern und Jugendlichen im Autismusspektrum sammeln.

Wir sind stetig dabei, Verständnis für die Inklusion zu wecken, zu erhalten und unser Konzept weiter zu entwickeln. Damit Inklusion gelingen kann, haben wir schon viele Bedingungen fest bei uns verankert:

  • die Vielfalt der Kinder als Chance aufgreifen
  • frühzeitiger Kontakt mit den Grundschulen und Hospitationen, um die Kinder kennen zu lernen
  • Beratungsgespräche mit Eltern
  • Realisierung kleinerer Klassen im gemeinsamen Unterricht
  • Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen sind selbstverständlich Mitglieder des Lehrerteams und erteilen auch Fachunterricht
  • In unseren Teams an der Schule arbeiten zur Zeit zahlreiche Schulbegleiterinnen und Schulbegleiter (überwiegend pädagogische Fachkräfte)
  • enge Zusammenarbeit mit den Jugendämtern und Sozialhilfeträgern.
  • In unserer Beratung beziehen wir das gesamte Umfeld der Kinder ein (z.B. Förderkonferenz mit Eltern, Therapeut_innen, Ämter, Schulvertreter jeweils abgestimmt auf den Bedarf des Kindes) kontinuierliche Fortbildung des Lehrpersonals.
  • Wir kooperieren mit anderen Schulen und richten das „Netzwerktreffen inklusiver Gymnasien“ im Wechsel mit dem Albertus-Magnus-Gymnasium aus.
  • Im „Arbeitskreis Inklusion“ wird allen Beteiligten die Chance gegeben, aktiv den Prozess der Inklusion am EvT mitzugestalten und zu verbessern.Wir wollen aber auch den Sorgen und Zweifeln aller Raum geben und in einen offenen und gerne auch kontroversen Diskussionsprozess eintreten.

Aktuell: Protokoll Arbeitskreis Inklusion (22.02.2018)

Ansprechpartner_innen:

Toni Zierer (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Natalie Schaar (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Heiko Seiffert (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Angela von der Heiden(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)