Berichte von Kunstprojekten, Exkursionen und Ausstellungen mit EvT-Beteiligung

 

 

„Kunst am Bau unter erschwerten Bedingungen"

Der Leistungskurs Kunst der Stufe Q1 des Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasiums und des Schiller-Gymnasiums und der Grundkurs Kunst der Stufe Q2 des Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasiums, beide unter der Leitung von Björn Föll, beschäftigen sich mit der in der Kunst von Anbeginn an spannenden und epochenübergreifenden Thematik der Darstellung des Menschen, insbesondere mit dem Porträt.

 

Hierzu setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit "Kölner Köpfen" auseinander - Fotoporträts, welche sie im Bestand des Rheinischen Bildarchivs und des Historischen Stadtarchivs, auch online toll zugänglich, auswählten. Nach vielen Übungen und Vorzeichungen bemalen sie nun großformatig mit diesen Kölnerinnen und Kölnern - Willy Millowitsch natürlich, Alice Schwarzer, Dieter Wellershoff und vielen, vielen mehr - den noch jungfräulichen Bauzaun.

Weiterlesen ...

EF Kunst: Auf den Spuren von Max Ernst

Ein GK Kunst der EF unternahm eine Exkursion in die Schlossstadt Brühl, um verschiedene Aspekte des bisherigen Unterrichtes zu vertiefen.

Im sonnendurchfluteten Schlosspark konnte man sich frei ein schattiges Plätzchen suchen, um "en plein air" vor der Natur zu zeichnen. Danach ging es auf den Spuren des Max Ernst in den fantastischen Bereich der surrealen Darstellung von Natur.

Im Nu war der Exkursionstag vorbei und die Mappen voller Kunstwerke!

Björn Föll (Kunstlehrer)

Weiterlesen ...

Exkursion der EF ins Museum Ludwig

Am 09.06.2017 besuchte der EF-Kunstkurs von Herrn Föll das Kölner Museum Ludwig. Das Museum in Domnähe bietet ein beeindruckend großes Spektrum an Kunstwerken. 

 

Da der Kurs sich im Unterricht mit der plastischen Umsetzung von Bewegung befasst, hat er sich im Museum auf deren Betrachtung und Analyse fokussiert. Nach dem gemeinsamen Anschauen plastischer Werke, von absolut realistisch bis deutlich abstrahiert, bekamen wir Schüler die Aufgabe uns das Werk auszusuchen, welches wir am faszinierendsten fanden, es zu zeichnen und es deutend zu interpretieren.

 

Beim Besprechen der Ergebnisse stach die Begeisterung für das Werk „Das Restaurantfenster“ von George Segal besonders heraus. Am Ende des Ausfluges verließen wir Schüler das Museum inspiriert und beindruckt von der vielfältigen Kunst.

 

Jolina Knöll, Fabio Frings

Weiterlesen ...

Die Klasse 7a geht unter die Werbetreibenden

Als Abschluss der Unterrichtsreihe "Werbung" haben die SchülerInnen der 7a im Deutschunterricht bei Frau Klein eigene Werbeclips zu Produkten ihrer Wahl erstellt.

In dem dreiwöchigen Projekt konnten die SchülerInnen das angeeignete theoretische Wissen der Reihe unter Einsatz der 'Neuen Medien' praktisch anwenden und kreativ umsetzen. Die SchülerInnen zeigten dabei sehr hohe Arbeitsmotivation, tolle Ideen und beeindruckende Sicherheit im Umgang mit der Kameraführung und dem Schnittprogramm. Und vielleicht wurden in diesem Projekt ja bisher unbekannte Talente entdeckt und somit die Weichen für so manchen späteren Berufswunsch gestellt.

Alle Gruppen-Ergebnisse sind erstklassig geworden. Eine Auswahl sehen Sie hier:

Lena Klein