Kontakt:       (0221) 221-38512 sek.evt@schulen-koeln.de

logo oben

Mail der Schulleitung zum Herbstferienbeginn

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen, liebe Kolleg*innen,

zu Beginn der Herbstferien möchte ich Ihnen/Euch allen einen kurzen Gruß mit ein paar wichtigen Informationen schicken.

Es ist eine anstrengende Zeit für alle und das Anstrengendste ist natürlich, dass wir alle auch gar nicht wissen, wie es sich weiter entwickelt. Dennoch, ein Blick auf die letzten zwei Monate offenbart auch, was wir als Schulgemeinschaft alles geschafft haben!

Wir hatten bisher einen Corona-Fall an der Schule mit Auswirkungen auf nur wenige Schüler*innen – da hatten wir Glück. Gleichzeitig haben wir dennoch natürlich gemeinsam daran gearbeitet, uns auf alles vorzubereiten, soweit uns dies möglich war. Dass uns dies parallel zum ‚normalen’ Schulbetrieb gelang, ist das Verdienst ganz vieler Menschen am EvT, denen ich an dieser Stelle nicht genug danken kann: Dem gesamten Kollegium, das sich wirklich bewundernswert eingebracht hat bis hin zum extrem aufwendigen Hybrid-Testtag; den Eltern, die uns durch Rat und Tat zur Seite standen und auch durch die nötige Gelassenheit vielfach den Raum gegeben haben, effektiv zu agieren; und unseren Schüler*innen, die in ihrer ganz großen Mehrheit mit uns an einem Strang ziehen und Entscheidungen aktiv mit tragen und gestalten.

Wir haben uns wirklich als echte Einheit aufgestellt in diesen schweren Zeiten. Das wurde auch von außen so wahrgenommen und da können wir wirklich sehr, sehr stolz drauf sein!

Mit dieser Stärke im Rücken lässt es sich vielleicht auch leichter den ungewissen Monaten der kalten Jahreszeit entgegengehen. Auch wenn manch eine*r vielleicht manchmal denken mag, wie das denn jetzt alles werden soll – ich bin mir sicher, dass wir das gemeinsam hinkriegen. Die wichtigsten Stellschrauben sind richtig justiert, die Pläne für die nähere Zukunft sind mit den Gremien abgestimmt und die Arbeitsgruppen zum Distanzlernen von Kollegium und Eltern sind aktiv und vernetzt.

Ein paar inhaltliche Punkte möchte ich Ihnen hierzu noch auf den Weg geben:

 

  1. Coronamaßnahmen:

Nach den Herbstferien normaler Unterrichtsbeginn und –ende, Abstand/Sitzpläne bei allen Veranstaltungen, freiwilliges Tragen einer MNB auch am Arbeitsplatz, Lüftung im Winter

 Es gelten grundsätzlich die bisherigen Corona-Maßnahmen.

  • Ausnahme: Unterrichtsbeginn und -ende werden wieder normal gestaltet. Ab den Herbstferien beginnt deswegen der Unterricht für alle Stufen wieder regulär um 7.55 und endet nach der 6. Stunde um 13.20.
  • Die Schulkonferenz hat ohne Gegenstimme für das EvT empfohlen, die Schüler*innen zu bitten, auch am Arbeitsplatz freiwillig eine MNB (Mund-Nase-Bedeckung) zu tragen. Schülern/*innen, die dies nicht möchten, entsteht kein Nachteil. Es gilt also für das gesamte Schulgelände eine ministeriell angeordnete Maskenpflicht außer am Arbeitsplatz im Klassen-/ Kursraum; dort gilt die Empfehlung zum Tragen einer MNB.
  • Was die Lüftung in den Unterrichtsräumen betrifft: In der kalten Jahreszeit werden die Fenster nicht permanent offen gelassen. Stattdessen Stoßlüften vor jeder Stunde ( 5 Minuten) und mindestens 1x in der Stunde/alle 20 Minuten (5 Minuten).

Weitere Informationen finden Sie in den Informationen der Stadt Köln und in der Leiste rechts unter "Aktuelle Informationen".

 

  1. Schulkonferenzbeschlüsse:

Praktikum, Änderung der Handyregelung für die SII, Verlassen des Schulgeländes für Schüler*innen der SI, Austauschtag für den Tag der offenen Tür

Die Schulkonferenz hat – neben der Empfehlung zum Tragen einer MNB im Unterricht – folgende Beschlüsse getroffen:

  • Da das diesjährige Schüler*innenpraktikum der jetzigen 9. Klassen Corona-bedingt in der kommenden EF stattfindet, wird das Praktikum im Vorgriff auf G9 ab sofort in die EF/10. Klasse verlegt, also auch für die jetzigen 8. Klassen.
  • Auf Antrag der Schülerschaft wurde die Handyregelung für die SII geändert. Die Schüler*innen der SII dürfen nun ihr Handy, wenn es Ihnen abgenommen wurde, am selben Tag im Sekretariat abholen: an Langtagen (Mo., Die, Do.) nach der 8. Stunde, an Kurztagen (Mi., Fr.) nach der 6. Stunde. Für die SI bleibt es vorerst bei der alten Regelung.
  • Schülerinnen dürfen weiterhin ab der 7. Klasse bei Einwilligung der Eltern in der Mittagspause das Schulgelände verlassen. Die Versicherungsregelungen hierzu werden auf der Homepage dargelegt. Dies wird in Kürze geschehen.
  • Die Schulkonferenz hat den Austauschtag für den Tag der offenen Tür verschoben. Er fällt nun auf Veilchendienstag, den 16.2.2021; am ursprünglichen Termin, dem 1.2.2021, findet dann Unterricht nach Plan statt.

 

  1. Reisen in den Herbstferien:

Ich weiß aus der bisherigen Erfahrung, dass Sie/Ihr alle, auch was Reisen betrifft, gewissenhaft mit der schwierigen Situation umgehen/umgeht. Dennoch finden Sie hier noch einmal den Link zum Merkblatt zu Auslandsreisen in den Herbstferien. Weitere Informationen finden Sie auf folgender Seite: Pressemitteilung des Landes NRW, dort v.a. unter dem Link: Corona-Einreiseverordnung ab 7. Oktober (PDF). Die Lage kann sich natürlich noch ändern.

Ganz wichtig: Schüler*innen müssen sich nach der Rückkehr aus Risikogebieten in Quarantäne begeben. Wenn sie dies missachten und dennoch zur Schule kommen, muss die Schulleitung aufgrund des Hausrechts das Verbot aussprechen, das Schulgelände zu betreten. Unabhängig von den rechtlichen Folgen stellt ein solches Verhalten einen schweren Verstoß gegen die Pflicht zur gegenseitigen Rücksichtnahme in der Schule dar. Nach § 43 Absatz 2 Schulgesetz NRW müssen die Eltern bzw. die betroffenen volljährigen Schülerinnen und Schüler im Falles eines Schulversäumnisses die Schule unverzüglich benachrichtigen und schriftlich den Grund mitteilen.

Unsere generelle Bitte an die Schulgemeinschaft: Bislang sind wir alle durch das umsichtige und vorsichtige Handeln aller weitestgehend gut durch diese Krisenzeit gekommen. Bitte nehmen Sie alle die Reisehinweise und die sich daraus ergebenden Verpflichtungen ernst, um sich selbst und alle anderen zu schützen.

 

Liebe Schulgemeinschaft: Jetzt atmen wir einmal kräftig durch. Und dann packen wir den Alltag nach den Ferien erneut bei den Hörnern. Denn seit März, als Corona uns voll erwischt hat, ist zwar viel passiert, es hat sich vieles radikal gewandelt, aber wir stehen noch und werden dies auch in Zukunft tun – solange wir weiterhin so eng zusammenstehen, so konsequent und schnell agieren und so zugewandt miteinander umgehen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen alles Gute, Erholung und eine gesunde Rückkehr ans EvT!

 

Mit herzlichen Grüßen

Dr. Bruno Zerweck (Schulleiter Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasium)

 

Tag der offenen Tür

Alle Infos zum Tag der offenen Tür am EvT finden Sie hier:

Einladung:  Tag der Offenen Tür