Kontakt:       (0221) 221-38512 sek.evt@schulen-koeln.de

logo oben

Wiederbeginn des Präsenzunterrichts am 15.3.21

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen, liebe Kolleg*innen,

nun ist es soweit: am kommenden Montag beginnt der Präsenzunterricht für alle Stufen, wenn auch für die meisten im Wechselmodell. An den vielen Details arbeiten wir seit letzter Woche auf Hochtouren. Die meisten Punkte haben wir nun gelöst und ich möchte Sie deshalb hier darüber informieren. Sollten sich noch Änderungen oder Ergänzungen ergeben, so werde ich Sie natürlich möglichst zeitnah auch hierüber in Kenntnis setzen.

Ganz zuvorderst: Das grundsätzliche Wechselmodell am EvT (in Koordination mit dem Schiller-Gymnasium) basiert auf einem tagesweise Wechsel von zwei Lerngruppen für jede Klasse/Stufe (außer der Q2, s.u.). Dadurch wird eine Begegnung zwischen den Gruppen A und B konsequent vermieden. Die detaillierte Organisation des Unterrichts sowie weitere wichtige Punkte finden Sie möglichst knapp, aber doch klar im Folgenden.

 

A) Unterrichtsorganisation:

  1. Die Jahrgangsstufe Q2 wird nach Plan In nicht abiturrelevanten Kursen entfällt die Präsenzpflicht (eine freiwillige Teilnahme ist möglich). In solchen Fällen werden Aufgaben in Distanz bearbeitet. Kurse, die keine Abischüler*innen haben, werden grundsätzlich in Distanz unterrichtet.
  1. Die Jahrgangsstufe Q1 bleibt im bisherigen tagesweise Wechselmodell in den bisherigen geteilten Gruppen.
  1. Die Jahrgangsstufe EF wird ebenfalls von der Jahrgangsstufenleitung aufgeteilt und im tagesweise Wechselmodell unterrichtet wie die Q1. Die Stufenleitung informiert die Schüler*innen.
  1. Die Jahrgangsstufen 5 bis 9 werden in ihren Lerngruppen von der Klassenleitung in zwei Gruppen aufgeteilt und nehmen am Unterricht ebenfalls im tagesweise Wechselmodell Mo, Mi, Fr oder Di und Do teil. Die Klassenleitungen informieren hierüber die Klassen. Der Unterricht findet für die SI in der Regel von der 1. bis zur 6. Stunde statt in den Räumen, die im Stundenplan dafür vorgesehen sind. Hierfür passen wir den Stundenplan entsprechend an. In wenigen Fällen gibt es Ausnahmen hiervon, die den Plänen zu entnehmen sind. Die angepassten Stundenpläne werden von den Klassenteams in Moodle für ihre Klassen bereitgestellt.
  1. Klassen 8 und 9 haben keine Verlegungen, sondern gehen in der Mittagspause nach Hause, um dann am Nachmittag am Distanzunterricht in Religion/Philosophie und den Diffkursen (s.u.) teilnehmen zu können.
  1. Für alle Lerngruppen gilt, dass der Unterricht im Wechselmodell zwar keinen standardmäßigen digitalen Distanzunterricht als Live-Stream vorsieht, Hybridunterricht kann aber natürlich von den Kolleg*innen, wenn er sinnvoll und machbar ist, durchgeführt werden. Ansonsten erhalten die Schüler*innen zu Hause über Moodle Distanzaufgaben.

Die Klassenteams sprechen ab, wann und wo Hybridunterricht stattfindet und pflegen dies in die Stundenpläne auf Moodle entsprechend ein.

  1. Klassenübergreifende Kurse der Sekundarstufe I und Förderunterricht: Da der Unterricht aus Infektionsschutzgründen in Klassenverbänden erteilt werden muss, ergeben sich für die Differenzierungskurse (Sprachen, Diff-Bereich) und andere gemischte Lerngruppen (Religion/PP) folgende Regelungen:
  • Französisch/Latein:  Die Schüler*innen in Präsenz verbleiben in ihren Klassengruppen. Dort bekommen sie eine Vertretungskraft zugeteilt und bearbeiten asynchron Aufgaben/einen Wochenplan o.Ä. Dafür werden die Schüler*innen zu Hause synchron von den Fachlehrkräften in Videokonferenzen unterrichtet. Die Einzelstunde in Klasse 8 findet ausschließlich in Distanz statt, da die Schüler*innen vorher eine Freistunde haben und nach Hause gehen können.
  • Religion/Praktische Philosophie: Die Schüler*innen bleiben in jeder Stunde in ihrem Klassenverband im Klassenraum und erhalten Aufgaben.
  • Grundsätzlich ist für F/L und :Religion/Philosophie wichtig: Jede*r Schüler*in weiß zu Beginn der Stunde, woran zu arbeiten ist.
  • Die Diffkurse und Lernbüros (Förderunterricht) finden ausschließlich in Distanz statt. Eine Ausnahme: Der Diffkurs Bio/Chemie (Pau) in Kooperation mit der Uni muss im Wechselmodell präsent stattfinden und wird entsprechend nach vorne verschoben. Schüler*innen aus verschiedenen Klassen werden aber nicht gemischt unterrichtet.
  1. Sportunterricht kann wieder stattfinden, allerdings vorzugsweise im Freien. Soweit dies ging, haben die Stundenplaner den Sportunterricht eingeplant. Hier ist auf entsprechende Kleidung für den Unterricht draußen zu achten. Die Sportfachschaft stimmt das Vorgehen ab.
  1. Nach Möglichkeit werden Extra-Förderunterricht und Distanzlernzeiten für die zu Hause arbeitenden Schüler*innen der SI sowie Unterstützungsangebote für die SII eingerichtet.

 

B) Pausen, Freistunden und Betreuung:

  1. Pausenregelung
  • In den Unterrichtsräumen wird in der Regel nicht gegessen (Ausnahme Klausuren).
  • In der Pause sind die seit Beginn des Schuljahres für die einzelnen Stufen vorgesehenen Pausenflächen zu benutzen.
  • Wenn gegessen wird, ist unbedingt auf ausreichend Abstand zu achten.
  1. Der Kioskverkauf für das EvT in den großen Pausen findet nach jetzigem Stand in der Mensa (Das Schiller-Gymnasium nutzt den Kiosk auf dem Innenhof.)
  1. In den Freistunden können die Oberstufenschüler*innen das Gelände verlassen oder aber die Study Hall im Know-How-Raum als Arbeitsraum nutzen.
  1. Das Übermittagsangebot der SI findet bis zu den Osterferien nicht statt, da die Mittagspause entfällt.
  1. Das Betreuungsangebot in den Klassen 5 und 6 nachmittags kann weiterhin durch Kolping aufrechterhalten werden (bis 15.10 Uhr.). Anmeldungen bitte bis Freitag, 12.3.2021, 10 Uhr, an Silke Drägestein per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
  1. Die Notbetreuung für Klassen 5 und 6 sowie die Study Hall für alle Stufen werden weiterhin wie gehabt angeboten.

 

 C) Klassenarbeiten/Klausuren und Versetzung:

  1. Klassenarbeiten in der Sekundarstufe I: Um den Schüler*innen der Sekundarstufe I die Möglichkeit einer längeren Präsenzphase vor den Klassenarbeiten einzuräumen, werden diese erst ab der zweiten Woche nach den Osterferien geschrieben. Da wir z.Zt. noch nicht absehen können, wie sich das Geschehen entwickelt, werden wir Ihnen diesbezüglich weitere Nachrichten zukommen lassen.
  1. Klausuren in der EF:
  • In allen Fächern, d.h. auch in den Fächern Deutsch, Mathematik und den Fremdsprachen wird im zweiten Halbjahr nur eine Klausur geschrieben.
  • Die zentrale Klausur in den Fächern Deutsch und Mathematik entfällt.
  • Der neue Klausurplan für die Einführungsphase wird auch erst nach den Osterferien einsetzen.
  1. Die für das zweite Halbjahr vorgesehenen Warnungen von Klasse 6 bis EF entfallen. Eine Versetzungsentscheidung am Ende des Schuljahres wird es aber gemäß der gültigen Prüfungsordnungen geben.
  1. Der Erwerb des Hauptschulabschlusses nach Klasse 10 bzw. des mittleren Schulabschlusses am Ende der Einführungsphase erfolgt auf der Basis der Rechtslage unter Anrechnung aller Fehlleistungen am Ende des Schuljahr

 

 D) Hygieneschutz:

Bitte achten Sie auch weiterhin auf das konsequente Einhalten der Hygieneregeln:

  1. In allen Räumen feste Sitzordnungen, in Sitzplänen festgehalten.
  2. Das Tragen medizinischer Masken für Lehrkräfte und Schüler*innen (OP-Masken oder FFP-Masken), empfohlen FFP2.
  3. Wichtig: Maskenpflicht besteht aufgrund städtischer Verordnung auch im Umkreis von 150 Meter um die Schule.
  4. Schüler*innen, die ihre Maske vergessen haben oder deren Maske kaputt geht, können sich im Sekretariat Ersatz holen. Dort sind auch FFP2, die der Förderverein finanziert hat, vorrätig.
  5. Abstandhalten, auch in den Pausen
  6. Durchlüftung in den Klassenräumen durch Lehrer*innen und Schüler*innen gemeinsam
  7. Händedesinfektion
  8. Ansammlungen sind generell - auch bei Ankunft und Verlassen der Schule - zu vermeiden.
  9. Ganz wichtig: Sensibilisierung der Schüler*innen für einen sicheren Schulweg mit Abstand.
  10. Weitere Details entnehmen Sie dem Hygienekonzept auf der Homepage.

 

Liebe EvT-Schulgemeinschaft, ich möchte nicht wieder von unserem Marathon sprechen, denn mittlerweile fühlt es sich eher wie ein Triathlon an. Um in diesem Bild zu bleiben: Ich habe aber die große Hoffnung, dass wir schon bei der Laufdisziplin angekommen sind. Für diese letzte harte Strecke wünsche ich uns allen viel Kraft und hoffe natürlich v.a., dass wir nicht wieder weiter zurückgeworfen werden!

Alles Gute und herzliche Grüße

Dr. Bruno Zerweck (Schulleiter Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasium)