Kontakt:       (0221) 221-38512 sek.evt@schulen-koeln.de

logo oben

Informationen der Schulleitung zum Unterricht ab 26.4.2021

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen, liebe Kolleg*innen,

obwohl es noch nicht offiziell an die Schulen gegangen ist, ist doch ziemlich klar und gestern ja schon angekündigt: Ab kommenden Montag, 26.4.2021, gehen die Schulen in Köln aufgrund der hohen Inzidenzzahlen vorerst wieder in den Distanzunterricht. Dies bedeutet: Stufen 5 bis EF lernen ab Montag in Distanz. Nur die Q1 wird im Wechselmodell weiter in Präsenz unterrichtet. Und natürlich finden die Abiturprüfungen weiterhin statt.

Hier nun die Details: 

  1. Distanzunterricht für Stufen 5 bis EF:

Der Distanzunterricht ab dem 26.4. wird wie in der Woche nach Ostern durchgeführt:

  • Es gilt im Grundsatz der aktuelle Stundenplan aus der Zeit des Wechselunterrichts.
  • Moodle bleibt als Lernplattform weiterhin bestehen, der Link für eine Teams-/Zoom-Konferenz wird ebenfalls in Moodle eingestellt.
  • Jede Stunde in der SI beginnt zur Begrüßung mit einer Videokonferenz, die in Moodle angekündigt wird.
  • In der EF beginnt jede Doppelstunde mit solch einer kurzen Videokonferenz.
  • In der kurzen Begrüßung wird mitgeteilt, ob der Unterricht weiter als Videokonferenz durchgeführt wird oder ob nach der Begrüßung Aufgaben über Moodle bereitstehen. Beides sind gleichwertige und legitime Formen der Distanzbeschulung.
  • In den Videokonferenzen sollten zumindest phasenweise die Kameras eingeschaltet sein. Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern, dass dies für die Beziehungsebene von Unterricht und damit auch für den Lernerfolg in den nächsten Wochen von großer Bedeutung ist. Jetzt, in Teams, ist dies aufgrund der individualisierten Benutzerkonten auch weniger problematisch.

Nach jetzigem Stand finden bei Stufen, die nicht im Präsenzunterricht sind, keine Klassenarbeiten und Klausuren statt.

An dieser Stelle auch der Hinweis: Nutzen Sie den Elternsprechtag gerne datenschutzkonform über Teams mit den Schüler*innen-Accounts (wegen Sicherheit sind keine Gast-Accounts zugelassen)!

  1. Präsenzunterricht für Q1:

Der Unterricht für die Q1 wird weiter im Wechselmodell fortgesetzt. Die kommende Woche ist wieder eine B-Woche.

Da nun keine Synchronisierung mehr mit der SI nötig ist, ändert die Q1 ihren Rhythmus nicht, sondern rotiert weiter: Die Q1 beginnt am Montag also wieder mit der Teilgruppe II.

Die andere Teilgruppe wird hybrid zugeschaltet oder erhält Distanzaufgaben.

Die Klausuren der Q1 finden nach Plan statt. 

  1. Abitur

Das Abitur für die Q2 und die entsprechenden Selbsttests finden nach Plan statt. Alle Details werden über die Stufenleitung kommuniziert.

  1. Testpflicht für die Teilnahme am Präsenzunterricht:

Alle Schüler*innen und Lehrkräfte in Präsenz müssen weiterhin zweimal in der Woche einen Selbsttest durchführen.

Der Ablauf entspricht dem dieser Woche.:

  • Q1:
  1. Test: Montag, 3. Stunde, und Dienstag, 3. Stunde
  2. Test: Mittwoch, 1. Stunde, und Donnerstag, 1. Stunde
  • In der Notbetreuung und im Know How Raum werden die entsprechenden Selbsttests ebenfalls durchgeführt.
  • Schüler*innen der Q1, die ihren Test im Unterricht verpassen, müssen im Know How-Raum einen Selbsttest machen.
  • Der Selbsttest kann durch die Bescheinigung eines negativen „Bürgertests“ (nicht Selbsttest), der nicht älter als 48 Stunden ist, ersetzt werden.

Ohne eine Teilnahme am Selbsttest oder einen gültigen negativen Bürgertest ist eine Teilnahme am Unterricht gemäß Schulministerium nicht zulässig.

  1. Lollipop-PCR-Tests

Die Lollipop-PCR-Tests der Stadt finden für die Schüler*innen in Präsenz und in der Notbetreuung am Mittwoch und Donnerstag sowie das Personal weiterhin (auf freiwilliger Basis) statt.

  1. Hygienemaßnahmen:

Die Durchführung der Testungen erübrigt in keinem Fall die Einhaltung der Vorgaben für Hygiene und den Infektionsschutz in Schulen. Erst das Zusammenwirken von Testung und Einhaltung der Vorgaben für die Hygiene und den Infektionsschutz bietet ein hohes Maß an Gesundheitsschutz in der Schule.

Und es gilt auch weiterhin: Symptomatische Personen dürfen gar nicht erst in die Schule kommen. Wenn Erkrankte (oder deren Eltern) den Verdacht haben, dass eine COVID-19-Erkrankung vorliegen könnte, müssen diese Schüler*innen zu Hause bleiben; die Eltern oder die volljährigen Schüler*innen müssen Kontakt mit der Hausärztin/dem Hausarzt bzw. der Kinderärztin/dem Kinderarzt aufnehmen.

  1. Notbetreuung und Studyhall:

Die Notbetreuung steht weiter für Schüler*innen der Klassen 5 und 6 von 8 bis 15 Uhr zur Verfügung. Die Anmeldung bitte per Mail an das Sekretariat.

Die Study Hall für Schüler*innen der Q1 sowie weitere Schüler*innen, die zuhause nicht die notwendigen Bedingungen zum Distanzunterricht haben (bitte Kontakt zur Schulleitung über Klassen- oder Stufenleitung aufnehmen), findet weiter im Know How-Raum statt und ist ab 10 Uhr besetzt.

Liebe EvTler*innen, ein bisschen verlassen einen die Kräfte schon, aber andererseits herrscht nun wenigstens Klarheit für ein paar Wochen. Eine Rückkehr zum Präsenzunterricht für alle Stufen ist nur möglich bei deutlich sinkenden Inzidenzahlen. Bis dahin werden sich sicherlich auch noch einige weitere rechtliche Rahmenbedingungen geklärt haben.

Und trotz schwindender Kräfte sollten wir den Mut nicht sinken lassen. Wir haben auch diese Woche wieder Beachtliches gemeinsam geschultert und die Q2 hat ihren ersten Abiturtag heute bereits gemeistert. Überhaupt: Unsere großartige Q2, die wir jetzt im Abitur betreuen, macht uns große Freude; mit der Q1 zusammen in den nächsten Wochen hält sie stellvertretend für all die tollen Schüler*innen, die wir hier haben am EvT, die Stellung!

Ich wünsche allen alles Gute und grüße herzlich

Dr. Bruno Zerweck (Schulleiter)