Kontakt:       (0221) 221-38512 sek.evt@schulen-koeln.de

logo oben

Sülzer Lesewochen in der 8a – Christoph Wortberg und sein Roman „Dieser eine Moment“

Am Mittwoch, den 29. September 2021, bekam die Klasse 8a spannenden Besuch.

Der Autor Christoph Wortberg stellte den Schüler*innen seinen Roman „Dieser eine Moment“ vor und konnte neben der Lesung auch mit beeindruckenden Fähigkeiten und interessanten Gesprächsanlässen überzeugen.

Hier berichten zwei Schülerinnen von ihren Erfahrungen:

"Zuerst hat sich Christoph Wortberg vorgestellt und mit viel Humor die Namen der gesamten Klasse auswendig gelernt. Das war nicht sehr einfach, da wir 29 Schüler*innen sind und wir teilweise sehr ähnliche oder sogar gleiche Namen haben.

Danach haben wir etwas über ihn erfahren dürfen. Er war einmal Schauspieler bei der Lindenstraße. Diesen Job hat er allerdings gekündigt, da es ihm zu viel war. Er wurde oft mit Bezug auf seine Rolle angesprochen, was ihm sehr zu schaffen gemacht hat. Nach der Kündigung, einem „Sprung ins kalte Wasser“, hat er angefangen, mit einem Freund Drehbücher zu schreiben. Mittlerweile schreibt er aber vor allem Romane.

Aus einem dieser Romane hat uns Christoph Wortberg am Ende September in einer Deutschstunde vorgelesen. Das Buch „Dieser eine Moment“ fängt mit einem Mädchen, Laura, und einem Jungen, Jan, an. Die beiden Teenager liegen am Strand und lieben sich. Es ist ihr erstes Mal.

Als Jan überglücklich mit dem Fahrrad nach Hause fährt, kommt er in einen Platzregen. Da er durch einen dunklen Wald fährt und der Regen die Straße nass und rutschig macht, kann Jan nicht mehr rechtzeitig ausweichen, als er die Scheinwerfer eines Autos auf sich zukommen sieht.

Er rutscht über die Straße, ist sehr verwirrt, hat aber überlebt. Das Auto hat sich überschlagen und der Fahrer des Wagens ruft ihm hinterher, als Jan voller Panik von der Unfallstelle flüchtet. Doch es gibt noch eine Beifahrerin, Catrin.

An dieser Stelle durften wir selbst überlegen, wie das Buch weitergehen könnte. Wir sind durch unser Brainstorming selbst zu Autor*innen geworden.

Anschließend haben wir noch ein paar weitere Stellen aus dem Roman vorgelesen bekommen und erfahren, dass Jan aus Schuldgefühlen ins Krankenhaus gefahren ist und dort erkennt, dass die Beifahrerin des Wagens durch den Unfall erblindet ist.

Als er Catrin einige Zeit später zufällig wiedertrifft, verliebt er sich in sie, während sie keine Ahnung hat, wer er eigentlich ist. Ob Jan ihr von seiner Schuld erzählt, hat uns Herr Wortberg noch nicht verraten.

Am Ende hat sich Christoph Wortberg höflich verabschiedet und wir danken ihm herzlich für seinen Besuch in der Klasse 8a." 

L. Fiestelmann (Lehrkraft) sowie Anna-Lina H. und Noemi O. (8a)

Abbildung des Covers mit freundlicher Genehmigung des Verlags

 

 

 

 

 

 

Informationen für Grundschuleltern

Termine und Informationen zur Anmeldung