Kontakt:       (0221) 221-38512 sek.evt@schulen-koeln.de

logo oben

  • Start

Andy Warhol now - EvT goes Pop

Schülerinnen und Schüler der Kunstgrundkurse der Stufen Q1 und Q2 beschäftigten sich „at home" und präsent mit dem Werk von Andy Warhol. Begleitend zu der aktuell im Kölner Museum Ludwig laufenden, großartigen Schau „Andy Warhol now" werden dort Ergebnisse des Grundkurses Q2 gezeigt.

Weiterlesen

Information der Schulleitung zum Unterricht ab 12. April 2021

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen, liebe Kolleg*innen,

ich hoffe, alle EvTler*innen konnten die Osterferien trotz der Umstände genießen und sich (etwas) erholen. Am 12. April beginnt die Schule ja wieder, aber  zunächst, wie Sie der Presse entnehmen konnten, nur für die Q1 und Q2 in Präsenz. Im Folgenden finden Sie die Vorgehensweise für die erste Woche, die wir in den letzten Tagen erarbeitet haben.  

Weiterlesen

"Der verwirrte Aal liest am Fenster"

"Der verwirrte Aal liest am Fenster" - solche inhaltlichen Absurditäten entstehen bei den gestalterischen Spielen aus dem Umkreis der surrealistischen Künstler_innen, bei denen zufällig hervorgerufene Kombinationen von Wörtern, Farbklecksen oder vorgefundenen Versatzstücken zum individuellen bilderischen Ausdruck inspirieren.

Der GK Kunst der Q1 entwickelte mit Hilfe dieser Methoden seine zeichnerischen Neukombinationen aus menschlichen, tierischen, pflanzlichen und objekthaften Elementen und generierte damit seine eigene surrealistische "Über-Realität".

C. Huch

Weiterlesen

GK Kunst Q1 experimentiert mit surrealistischen Zufallstechniken

Im Distanzlernen seit Januar 2021 beschäftigte sich der GK Kunst Q1 mit dem surrealistischen Künstler Max Ernst und erprobte dessen Techniken zur Kreativitätsförderung.
 
Beim sogenannten "Fallenbild" ließen die Schüler_innen beispielsweise Collageteile per Zufall auf ein Blatt Papier fallen und verbanden die vorhandenen Formen zeichnerisch. Gelenkten Zufall und unerwartete Verbindungen ermöglicht auch die Frottage (Oberflächenabrieb): Die Dinge werden lebendig.

Weiterlesen

Informationen der Schulleitung zu Ostern und zum Unterricht danach

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen, liebe Kolleg*innen,

sicherlich spreche ich vielen aus dem Herzen, wenn ich feststelle: Zum Glück gibt es jetzt eine Verschnaufpause! Die lange Zeit zwischen Weihnachten und Ostern ist immer eine anstrengende und intensive Phase; dieses Jahr war sie durch den zweiten Lockdown, die schrittweise Schulöffnung im Wechselmodell und die einsetzende dritte Welle extrem nervenaufreibend. Aber gemeinsam – unter unglaublich engagierter Mitwirkung vieler  – haben wir es einigermaßen glimpflich in die Osterferien geschafft! Mein Dank geht deshalb an Sie und Euch alle für das große Verständnis und die vielfache Unterstützung.

An dieser Stelle möchte ich kurz über drei wichtige Punkte informieren, die den Schulbetrieb nach den Osterferien betreffen.

  1. Kontrolle des Masernschutzes nach den Osterferien

Etwas untergegangen in der aktuellen Pandemie ist die letztes Jahr beschlossene gesetzliche Pflicht zum Nachweis eines ausreichenden Masernschutzes an Schulen (für mehr Informationen vgl. Masernschutzgesetz des Bundesgesundheitsinisteriums). Als Nachweis kann neben einer Impfdokumentation auch eine entsprechende ärztliche Bescheinigung vorgelegt werden. Der Maserschutz muss von den Schulen überprüft werden. Dies geschieht nach den Osterferien in den Klassen bzw. Kursen. Alle Details hierzu gehen Ihnen/Euch nach den Osterferien in einer gesonderten Mail zu.

Weiterlesen

Aktuelle Corona-Fälle am EvT: Stufen 5, Q1 und Q 2 (26.03.2021)

Drei Schüler*innen aus den Stufen 5, Q1 und Q2 wurden positiv auf das Corona-Virus getestet (Stand 26.03.2021). Wir stehen in engem Austausch mit dem Gesundheitsamt.

Ein ärztliches Team des Gesundheitsamts hat mit unserer Unterstützung ermittelt, welche Schüler*innen wegen eines engen Kontakts zu dem Corona-Fall an der Schule häuslich isoliert werden müssen. Die betroffenen Schüler*innen, die von uns ermittelt wurden und in Quarantäne müssen, wurden bereits von uns vorab informiert.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bruno Zerweck (Schulleiter Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasium)

Beitrag der SV zum Tag des Down-Syndroms

Am 21. März war der Welt-Down-Syndrom-Tag! 
 
Am diesjährigen SV-Tag hat eine Gruppe von Schüler*innen des EvT eine Mindmap zu diesem Thema erstellt.
 
Wir als SV des EvT möchten mit diesem Beitrag die Akzeptanz von Menschen mit Down-Syndrom verstärken.
 
Für die SV: Merle F. (Q1)
 

Resolution der Schüler*innen der Q2 vom EvT zur Mottowoche 2021

Wir, die Schüler*innen des Abiturjahrgangs 2021 des Elisabeth-von-Thüringen Gymnasiums, werden dieses Frühjahr unsere langjährige Schulzeit mit dem Abitur abschließen. Im Rahmen dessen möchten wir auf der einen Seite unsere neu errungene Freiheit feiern, aber auch Abschied nehmen von 12 Jahren Schulzeit und acht Jahren Gymnasium.

Wie viele andere Kölner Schulen haben wir uns dazu entschlossen, die Mottowoche traditionell vor den Osterferien stattfinden zu lassen.
Dazu gehören für uns Verkleidungen, Musik hören, Tanzen und andere friedliche Aktivitäten, natürlich angepasst an die aktuell geltenden Corona-Maßnahmen.

Über die Corona-Maßnahmen hinaus bedeutet dies für uns: In keinster Weise den Schulfrieden zu stören, Schaden zu erzeugen oder den Ruf unserer oder anderer Schulen zu gefährden. Hiermit möchten wir uns von allen gewalttätigen und Gewalt begünstigenden Aktivitäten distanzieren.

Die Grenzen des schulischen Hausrechts werden wir respektieren und wahren. Wir halten uns nicht unerlaubt auf dem Schulgelände und im direkten Umfeld auf. Personen- und Sachbeschädigungen, sowie Alkohol- oder Drogenmissbrauch lehnen wir ab.

Zusätzlich bitten wir Außenstehende die oben genannten Punkte zu respektieren, wenn sie sich dazu entschließen unseren Abiturfeierlichkeiten beizuwohnen. Falls dennoch Verstöße von Außenstehenden auftreten, möchten wir im Vorfeld unsere Missbilligung diesen gegenüber kundtun.

Vom 22. bis 26. März wollen wir mit unserer Stufe eine friedliche, lustige und kreative Mottowoche verbringen, in der wir uns gemeinsam von unserer Zeit als Schüler*innen verabschieden möchten.

Köln, den 24.03.2021

Die Stufensprecher*innen im Namen der Stufe Q2 des Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasiums

Aktueller Corona-Fall am EvT: Stufe Q 2 (22.03.2021)

Ein*e Schüler*in aus der Stufe Q2 wurde positiv auf das Corona-Virus getestet (Stand 22.03.2021). Wir stehen in engem Austausch mit dem Gesundheitsamt.

Ein ärztliches Team des Gesundheitsamts hat mit unserer Unterstützung ermittelt, welche Schüler*innen wegen eines engen Kontakts zu dem Corona-Fall an der Schule häuslich isoliert werden müssen. Die betroffenen Schüler*innen, die von uns ermittelt wurden und in Quarantäne müssen, wurden bereits von uns vorab informiert.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bruno Zerweck (Schulleiter Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasium)

Wiederbeginn des Präsenzunterrichts am 15.3.21

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen, liebe Kolleg*innen,

nun ist es soweit: am kommenden Montag beginnt der Präsenzunterricht für alle Stufen, wenn auch für die meisten im Wechselmodell. An den vielen Details arbeiten wir seit letzter Woche auf Hochtouren. Die meisten Punkte haben wir nun gelöst und ich möchte Sie deshalb hier darüber informieren. Sollten sich noch Änderungen oder Ergänzungen ergeben, so werde ich Sie natürlich möglichst zeitnah auch hierüber in Kenntnis setzen.

Ganz zuvorderst: Das grundsätzliche Wechselmodell am EvT (in Koordination mit dem Schiller-Gymnasium) basiert auf einem tagesweise Wechsel von zwei Lerngruppen für jede Klasse/Stufe (außer der Q2, s.u.). Dadurch wird eine Begegnung zwischen den Gruppen A und B konsequent vermieden. Die detaillierte Organisation des Unterrichts sowie weitere wichtige Punkte finden Sie möglichst knapp, aber doch klar im Folgenden.

 

A) Unterrichtsorganisation:

  1. Die Jahrgangsstufe Q2 wird nach Plan In nicht abiturrelevanten Kursen entfällt die Präsenzpflicht (eine freiwillige Teilnahme ist möglich). In solchen Fällen werden Aufgaben in Distanz bearbeitet. Kurse, die keine Abischüler*innen haben, werden grundsätzlich in Distanz unterrichtet.
  1. Die Jahrgangsstufe Q1 bleibt im bisherigen tagesweise Wechselmodell in den bisherigen geteilten Gruppen.
  1. Die Jahrgangsstufe EF wird ebenfalls von der Jahrgangsstufenleitung aufgeteilt und im tagesweise Wechselmodell unterrichtet wie die Q1. Die Stufenleitung informiert die Schüler*innen.
  1. Die Jahrgangsstufen 5 bis 9 werden in ihren Lerngruppen von der Klassenleitung in zwei Gruppen aufgeteilt und nehmen am Unterricht ebenfalls im tagesweise Wechselmodell Mo, Mi, Fr oder Di und Do teil. Die Klassenleitungen informieren hierüber die Klassen. Der Unterricht findet für die SI in der Regel von der 1. bis zur 6. Stunde statt in den Räumen, die im Stundenplan dafür vorgesehen sind. Hierfür passen wir den Stundenplan entsprechend an. In wenigen Fällen gibt es Ausnahmen hiervon, die den Plänen zu entnehmen sind. Die angepassten Stundenpläne werden von den Klassenteams in Moodle für ihre Klassen bereitgestellt.
  1. Klassen 8 und 9 haben keine Verlegungen, sondern gehen in der Mittagspause nach Hause, um dann am Nachmittag am Distanzunterricht in Religion/Philosophie und den Diffkursen (s.u.) teilnehmen zu können.
  1. Für alle Lerngruppen gilt, dass der Unterricht im Wechselmodell zwar keinen standardmäßigen digitalen Distanzunterricht als Live-Stream vorsieht, Hybridunterricht kann aber natürlich von den Kolleg*innen, wenn er sinnvoll und machbar ist, durchgeführt werden. Ansonsten erhalten die Schüler*innen zu Hause über Moodle Distanzaufgaben.

Die Klassenteams sprechen ab, wann und wo Hybridunterricht stattfindet und pflegen dies in die Stundenpläne auf Moodle entsprechend ein.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...