Kontakt:       (0221) 221-38512 sek.evt@schulen-koeln.de

logo oben

  • Start

„Lie Detectors“ in der 5c

Wie schmeckt eigentlich Zahnpasta mit Whopper-Geschmack? Schwimmt ein Hai auf der Autobahn? Bekommt man wirklich 50 Tafeln Schokolade geschenkt, wenn man seine Daten angibt?

 

Mit diesen Fragen beschäftigte sich die Klasse 5c unter Anleitung von Anna Beerlink, die als Journalistin beim WDR3 beschäftigt ist. Die Stiftung „Lie Detectors“ versucht, schon frühstmöglich Schülerinnen und Schüler für Fake News zu sensibilisieren und gibt Tipps, diese zu erkennen.

 

Wichtigte Quellen sind google, mimikama oder Tiny Eye Reverse Image Search. Was die Klasse 5c jedoch schnell herausfand, ist, dass der Einsatz des gesunden Menschenverstands am schnellsten zur Entlarvung falscher Nachrichten beiträgt!

 

N. Schaar

Weiterlesen

Kunst-Tandem 2: Exkursion an die Alanus-Hochschule

Am Freitag, den 29.11. und am Samstag, den 30.11.20 waren wir, der Kunst-GK von Herrn Föll aus der Q1, im Rahmen eines Tandemprojektes zu Besuch in der Alanus-Hochschule in Alfter. Dort wurde unter der Leitung der Kunststudentinnen schrittweise, mit vielen aufeinander aufbauenden Aufgaben, vom naturalistischen Zeichnen zur Abstraktion hingearbeitet. Das Ziel des Projektes war, am Ende ein eigenes Gemälde geschaffen zu haben, das den Stil von Pablo Picasso aufgreift. Mit Picasso hatten wir uns bei einem ersten Treffen im Kölner Museum Ludwig schon beschäftigt, bei dem wir den Studierenden in Kleingruppen von uns zuvor ausgewählte und gut vorbereitete Werke erläuterten und gemeinsam ergründeten.  

Weiterlesen

Theaterstück der 6a: "Kindheit unterm Hakenkreuz"

Als Ergebnis ihrer Theaterprojektwoche präsentierte die Klasse 6a am Mittwoch, den 18.12.2019, und am Donnerstag, den 19.12.2019, das Stück Kindheit unterm Hakenkreuz.

Der Nationalsozialismus wird im Geschichtsunterricht aus guten Gründen erst am Ende der Mittelstufe behandelt. Gleichwohl interessieren sich viele jüngere Schülerinnen und Schüler für diese Zeit und wollen etwas darüber erfahren. Durch einen theaterpädagogischen Ansatz kann man dieses Interesse aufgreifen und für die Thematik und ihre aktuelle gesellschaftliche Bedeutung sensibilisieren, ohne die Kinder mit historischen Fakten zu konfrontieren, denen sie noch nicht gewachsen sind. Das Spielen einer Rolle bedeutet, für sich und in der Gruppe zu erarbeiten, wer die darzustellende Figur ist, was sie antreibt und verkörpert, ob man sich mit ihr identifizieren will oder sie ablehnt. Die Fähigkeit zur Empathie und Kritik wird dadurch gleichermaßen gefördert, ohne dass dieser Prozess immer explizit thematisiert werden muss. In diesem Sinne haben die Schülerinnen und Schüler während der Projektwoche nicht nur Einblicke erhalten, wie eine Inszenierung entsteht und worauf es beim Theaterspielen ankommt, sondern sich auch inhaltlich mit der NS-Zeit auseinandergesetzt.

Weiterlesen

Die zukünftigen Fremdsprachenkorrespondenten und -korrespondentinnen am EvT lassen grüßen!

Seit Juli 2019 bietet das EvT seinen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, schulbegleitend eine IHK-zertifizierte Berufsausbildung zum/r Fremdsprachenkorrespondenten/in in der englischen Sprache zu absolvieren.

Mit Spaß unterrichte ich, als Leiterin der Language Academy Rheinland, einer privaten Sprachschule mit Sitz in Monheim am Rhein, 13 lernbegeisterte Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 8,9, EF und Q1, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, bereits zusammen mit dem Abitur eine abgeschlossene und international gültige Berufsausbildung „in der Tasche“ zu haben.

Weiterlesen

Girls’ Day 2019 bei der DLR

Am 28.03.2019 waren wir im Rahmen des Girls‘ Day bei der Deutschen Luft- und Raumfahrt (DLR).

Zuerst wurden wir in unterschiedliche Gruppen eingeteilt und uns wurden die Sicherheitsvorkehrungen erklärt. Es wurden verschieden Versuche mit Stickstoff vorgeführt, bei denen wir am erstaunlichsten fanden, dass man eine Rose nur ein paar Sekunden in den Stickstoff halten muss und schon ist sie zerbrechlich wie dünnes Porzellan.

Danach gingen wir zum Europäischen Astronautenzentrum (EAC) der ESA, an dem z.B. auch der deutsche Astronaut Alexander Gerst für seinen Aufenthalt im All trainiert hat. Dort gab es nachgebaute ISS-Kapseln, ein zehn Meter tiefes Schwimmbecken, um Außenreparaturen an der ISS zu üben, und andere interessante Geräte zur Forschung im Weltall. Wir haben wirklich viel über das Leben als Astronaut/in gelernt.

Weiterlesen

Köstlicher Mathematikunterricht - Der Schokoladentest

Die Klasse 8c ist im Mathematikunterricht der Frage nachgegangen, ob man Unterschiede zwischen Schokoladensorten schmecken kann und wie ein dazugehöriger statistischer Test aussieht.

Es standen vier paarweise verschiedene Sorten geraspelter Schokolade zur Verfügung, die im Rahmen einer Blindverkostung "erschmeckt" werden sollten.

Die gestellte Frage - Schmeckt die 8c Unterschiede? - kann aber nur dann beantwortet werden, wenn klar ist, welche Ergebnisse man erwartet, wenn ausschließlich geraten wird.

Weiterlesen

Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen 2019

Am 3. Dezember 2019 fand auch in diesem Jahr am EvT der Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen in der Aula statt. Vor über 90 Fünftklässlern lasen die KlassensiegerInnen aus selbst gewählten Jugendromanen vor.

Nach einem spannenden Stechen zwischen Luise Meier und Tarik Sagsöz, bei dem aus dem ihnen unbekannten Roman „ Tintenherz“ vorgelesen werden musste, konnte letztlich Tarik aus der 6c die dreiköpfige Jury bestehend aus Frau Last, Frau Vollrath und Frau Florian überzeugen.

Weiterlesen

Projektkurs Q1 in der Fotosammlung des Museum Ludwig

Am 20.11.2019 waren wir mit dem Kunstprojektkurs von Herr Seithe im Museum Ludwig. Wir hatten Zugang zum Studienraum, wo uns die Kuratorin der Fotografie Frau Dr. S. einen einmaligen Einblick in die Welt der frühen Fotografie geboten hat.

Zuerst zeigte sie uns eine Daguerreotypie von einer Straße in Paris. Diese Art Fotos sind die schärfsten Aufnahmen der Welt, da man keine Pixel oder Körner sehen kann. Bei einer Daguerreotypie wird eine versilberte Kupferplatte mit Joddampf lichtempfindlich gemacht. Die Belichtungszeit beträgt ca. eine Stunde, was Portraitaufnahmen unmöglich macht. Diese Bilder sind Unikate, man kann keine Abzüge oder Kopien erstellen. Außerdem sind die Bilder so empfindlich, dass die Fotos mit jeder Berührung der Bildoberfläche verschwinden. Als das lichtempfindliche Papier erfunden wurde, brauchte man für die Belichtung nur noch ungefähr 45 Sekunden und die ersten Portraitbilder entstanden.

Weiterlesen

Sprachförderlicher Mathematikunterricht: Der Ankläger-Trugschluss

An einem Tatort wird eine DNA-Spur, z.B. ein Haar, gefunden, und ein anschließender DNA-Test ergibt eine Übereinstimmung - ist die betreffende Person dann schuldig? 
Ausgehend von dem Fall, dass eine Person ausschließlich aufgrund einer Übereinstimmung beim DNA-Test angeklagt und verurteilt wurde, hat die Klasse 8c dieses Problem im Mathematikunterricht untersucht und anschließend einen Brief an einen fiktiven Staatsanwalt verfasst, der diesem Trugschluss aufgesessen ist.

Weiterlesen

Unternehmenstag der Informatik-Kurse Q1 bei der adesso SE in Dortmund

Am 21. November 2019 nahmen der Informatik-Grundkurs und der Informatik-Leistungskurs der Q1 des EvT an einem Unternehmenstag bei der adesso SE (früher: adesso AG) in Dortmund teil. 

Nach einem einführenden Vortrag, in dem die adesso SE vorgestellt wurde, befassten sich die Schüler*innen mit konkreten Aufgabenstellungen aus den Bereichen Requirements Engineering, Kryptographie und Prototyping.

Außerdem erhielten die Schüler*innen einen Einblick in das  "Digital Experience Lab" der adesso SE, in dem neueste Entwicklungen und (IT)-Experimente vorgestellt wurden.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...