Unter der der Leitung von Theaterpädagogin Sigrid Nüsser-Backes und den jeweiligen DeutschlehrerInnen wurden traditionell auch im Schuljahr 2017/18 wieder die bei Schülerinnen und Schülern sehr beliebten Theater-Projektwochen der 6. Klassen durchgeführt.

 

Die Schülerinnen und Schüler haben in dieser Woche nicht nur unmittelbar erlebt, wie Theater gemacht wird, sondern auch wertvolle Erfahrungen als Klassengemeinschaft gemacht. Kreativität, Spielfreude und soziales Lernen wurden so gleichermaßen gefördert.

 

Es standen viele spannende und teambildende Übungen auf dem Programm. Die zahlreichen Improvisations-, Bewegungs- und Stimmübungen waren für die Selbstwahrnehmung der einzelnen Kinder ebenso wichtig wie für das Zusammenspiel der Klasse, die sicherlich über die Theaterprojektwoche hinaus von dieser Erfahrung profitieren wird. Eingebunden waren weiterhin Schülerinnen und Schüler aus dem Differenzierungskurs Theater und der Q2, die mit viel Engagement und Freude die Technik bedient haben.

Vom 8.-15.12.2017 erarbeitete Sigrid Nüsser-Backes mit Johanna Schuster und der 6a mit  das Stück " Weihnachtstalk - deine Meinung zählt!". Die beiden Referendare Phil Steinkühler und Andreas Hünninger unterstützten uns tatkräftig bei der Probenarbeit.

 

Das selbst entwickelte Weihnachts-Theaterstück mit eigenen Szenenideen und Texten war in eine Talkshow eingebunden, die mit Hilfe von Moderatorinnen und kompetenten Gästen, wie z.B.Herrn Prof. Schneider, Psychologe vom Institut für angewandte Feste, Gebräuche und Traditionen in Buxtehude und Frau Dr. Dr. Steinsieker, Vorsitzende des Umweltschutzvereins und Forscherin der Biologie, durch die vier Szenen führte. In den kurzweiligen und lustigen Szenen ging es um traurige Weihnachtsmänner, ungerechte Geschenkeverteilung, Mißverständnisse in der Weihnachts-Geschenkefabrik, klassische Weihnachts-Familiendramen, selbstbewußte Engel, den Weihnachtsbär als Running-Gag, gestohlene Weihnachtsgeschenke und ein verspätetes Weihnachten, eine kaputte Geschenkemaschine und eine Wahrheitsfliege, die mächtig Mißstimmung in die Familie bringt und last but not least um die sich anbahnende Umweltkatastrophe durch die Masse von Geschenkpapieren und Plastikverpackungen.

 

Die anschließende Weihnachtsfeier und die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler und ganz besonders auch der Eltern machten unseren Theaterabend zu einem gelungenen und berührenden Jahresabschluß. An dieser Stelle möchte ich mich bei unseren Technikerinnen und Technikern aus dem Diff.-Kurs Theater und der Q2, bei Kunstlehrerin Ulla Tutt und bei den ReferendarInnen Phil, Andreas und Theresa bedanken!

 

Sigrid Nüsser-Backes