Für den Biologieunterricht in den Klassen 5 und 6 besteht eine Kooperation mit der Fachdidaktik für Biologie der Universität Köln, bei der Studierende des Lehramtes für Biologie Klassen an einem außerschulischen Lernort betreuen. Die Studierenden entwickeln Unterrichtseinheiten, die sie mit unseren Schülerinnen und Schülern durchführen. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.schulbio-freiluga.de und http://www.fachdidaktikbiologie.uni-koeln.de.
 
Dieses Jahr ist die 6a in den Genuss gekommen, die Freiluga (Freiluft- und Gartenarbeitsschule der Stadt Köln) zu besuchen.
 
Die eine Hälfte der 6a hat bei tollstem spätsommerlichem Wetter Kartoffeln verschiedenster Sorten ernten, zubereiten und backen dürfen. Danach haben die Kinder zehn verschiedene Küchenkräuter kennen, riechen und teilweise auch schmecken gelernt.
Weiterlesen ...

Dank der freundlichen Zusammenarbeit mit der Biologiedidaktik der Uni Mainz nimmt unsere Jahrgangsstufe 5 auch in diesem Jahr wieder am Projekt "Durch die Blume" teil (https://www.biologiedidaktik.uni-mainz.de/durch-die-blume/).

Wir freuen uns darauf, zusammen mit den Schülerinnen und Schülern die Samen im Frühjahr in die Erde zu bringen, um sie danach beim Wachsen zu beobachten.

Auch für die höheren Jahrgangsstufen ist vorgesorgt: Mit dem BLUMEn-Labor können die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe demnächst ebenfalls Pflanzen untersuchen.

Text & Foto: A. Pauli

Weiterlesen ...

Im September besuchte der Biologie-Leistungskurs der Stufe Q1, in Kooperation mit der Uni Köln, das Genlabor KölnPUB (http://www.koelnpub.de/). Ziel dieser Kooperation ist es, Schülerinnen und Schüler einen außerschulischen Lernort näher zu bringen, wo sie dann von Studierende des Lehramts unterrichtet werden.

Der Kurs bekam an diesem Tag die Möglichkeit seine eigene DNA genauer kennen zu lernen. Es wurde untersucht, ob die Teilnehmer in Bezug auf ein Merkmal homozygot oder heterozygot sind. Man ging also der Frage nach: Wurden von den Eltern die gleichen Informationen vererbt oder unterscheiden sich die Merkmale von Mutter und Vater?

Weiterlesen ...

Am 19. September 2019 fand im ASV-Stadion in Köln das diesjährige Finale des Sprintcups mit insgesamt ca. 50 Schulen aus Köln und Umgebung statt. Das EvT war mit seinen 12 schnellsten Schülerinnen und Schülern nahezu aller Jahrgangsstufen mit am Start!


Gesucht wurde die schnellste Schülerin bzw. der schnellste Schüler Kölns. Unsere 12 Läuferinnen und Läufer haben sich bereits bei einer Vorentscheidung an unserer Schule qualifiziert. Auch im Finale legten sie - bei strahlendem Sonnenschein und viel Spannung - zwei Mal eine Distanz von 15m zurück. Das hört sich vielleicht wenig an, aber es ging darum, die Höchstschnelligkeit jedes Athleten und jeder Athletin zu ermitteln. Die schnellsten Fünf qualifizierten sich für den Finallauf, der über eine Distanz von 40m absolviert wurde.

Weiterlesen ...

Unser jährlicher Sponsorenlauf fand dieses Jahr bei tollstem Septemberwetter statt - ein absolut gelungener Tag für die gesamte Schulgemeinschaft.

Bis auf wenige Ausnahmen (Helferteam der EF und Englischprüfungen in der Q2) wurden fleißig Kilometer um den westlichen Teil des Decksteiner Weihers gemacht und damit Spendengelder erlaufen. Mit 45 km (18 Runden) ist ein Schüler der 7. Klasse in diesem Jahr absoluter Spitzenreiter.

Wie üblich gehen wieder 50% der Spendengelder an den Jule-Club der Lebenshilfe Köln, die sich für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit geistigen und mehrfachen Behinderungen engagiert. Die anderen 50 % gehen dieses Jahr an eine Klimaschutzorganisation. Somit konnten die SchülerInnen sich indirekt am Klimastreik beteiligen und gleichzeitig selbst aktiv für den Klimaschutz werden.

Weiterlesen ...

Am „Freitag den 13." September 2019 gab es ein Tandemprojekt im Kölner Wallraf-Richartz-Museum.

Das bedeutete, dass ein Kunstkurs unserer Schule vor den Ferien beim „Wandertag der Q1" schon in diesem externen Lernort an Texten zur individuellen Bildbedeutung gearbeitet hatte. Diese Erfahrung der Orientierung in der großen, beeindruckenden Sammlung war die Basis für das alters- und schulübergreifende Vorhaben.

Weiterlesen ...

„Einmal [...] werden wir doch wieder Menschen und nicht mehr nur Juden sein!", schrieb Anne Frank am 11. 04. 1944 in ihr Tagebuch.

Sie dachte darüber nach, wer sie eigentlich ist und wer über sie bestimmt. Anne litt darunter, sich verstecken zu müssen, weil die Nazis sie als Jüdin definierten. Als Jüdin fühlte sie sich nicht oder nicht nur. Sie war einfach auch ein junger Teenager auf der Suche nach sich selbst ...  

Anne Frank und ihre klugen Überlegungen über ihre eigene Identität waren der Ausgangspunkt für unsere Anne-Frank-Werkstatt am „Tag für Demokratie". Was ist Identität und was hat sie mit Demokratie zu tun? Das sind Fragen, die auch wir uns stellten und auf die wir künstlerisch-praktische Antworten finden wollten.

Weiterlesen ...

Am „Tag der Demokratie“ gemeinsam etwas bewegen!

Unter diesem Motto stand das Bauprojekt, das das Elisabeth-von-Thüringen Gymnasium am vorletzten Tag des Schuljahres 2018/2019 gemeinsam mit dem gemeinnützigen Kölner Verein „Little Home e.V.“ ausrief.

50 Schüler*innen aus verschiedenen Jahrgangsstufen bauten unter Anleitung von zehn Lehrer*innen und Eltern eine 3,2 qm große Wohnbox  - ein sogenanntes „Little Home“.

Weiterlesen ...

Am Projekttag unter dem Motto „Tag der Demokratie" konnten sich die Schüler_innen des EvT kurz vor Beginn der Sommerferien in verschiedenen Workshops aktiv und eigenständig mit Themen rund um die Demokratie auseinandersetzen. In diesem Rahmen konnten die Jugendlichen auch die Vielfalt von sexuellen und geschlechtlichen Identitäten kennen lernen.

Eine aktuelle Umfrage des Deutschen Jugendinstituts ergab, dass Dreiviertel aller Jugendlichen bei ihrem Coming-Out Angst vor Ablehnung durch ihre Freund_innen haben und über die Hälfte Nachteile in der Schule befürchtet. Ungefähr die Hälfte gibt an, tatsächlich ausgelacht oder beschimpft zu werden.

Das wollen wir ändern!

Weiterlesen ...

Die Bundestagswahl ist eine Verhältniswahl, die Anzahl der Wählerstimmen für eine Partei bestimmt also deren Abgeordnetensitze. Die mathematische Proportionalität kann dabei schon wegen der Tatsache, dass nur ganze Sitze verteilt werden, nicht eingehalten werden. Hinzu kommen Phänomene wie die Erst- und Zweitstimme, die das mathematische Bemühen um eine Sitzverteilung den exakten Verhältnissen nach erschweren.

Mit Hilfe der Mathematik kann der Wählerwille in Parlamentssitze umgerechnet werden. Dabei gibt es keine Lösung, die am fairsten oder demokratischsten ist.

Weiterlesen ...

Kultur am EvT

 Alle Termine (Theater, Konzerte etc.):

EvT-KULTURKALENDER

Informationen und Berichte zu

"MINT am EvT"

finden Sie in unserem MINT-BLOG.

Login MINT-Fächer

Der Förderverein des EvT

Der Förderverein des EvT unterstützt unsere Schule in vielfältiger Weise. 

Weitere Informationen und Formulare: 

Förderverein des EvT

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok