Kontakt:       (0221) 221-38512 sek.evt@schulen-koeln.de

logo oben

  • Start

Begabtenförderung am EvT

„Das Beste findet sich dort, wo sich Fleiß mit Begabung verbindet.“

(Johannes Kepler, dt. Astronom 1571 – 1630)

Schülerinnen und Schüler mit besonderen Potentialen haben manchmal besondere Bedürfnisse, die berücksichtigt werden müssen, damit das Lernen erfolgreich wird. Manche können Aufgaben schneller lösen als andere und manche sind auf der Suche nach besonderen Herausforderungen.

Das EvT möchte seine Schülerinnen und Schüler mit einem vielseitigen Angebot fördern und fordern, das individuellen Neigungen und besonderen Begabungen Rechnung trägt.

So können seit dem Schuljahr 2017/2018 Schülerinnen und Schüler des EvTs, die im Unterricht konstant sehr gute Leistungen und ein hervorragendes Lern- und Arbeitsverhalten zeigen, z.B. für das Drehtürmodell vorgeschlagen werden. Dies heißt, dass Kinder z.B. zu Beginn der 6. Klasse, neben dem gewählten Französischunterricht gleichzeitig am Lateinunterricht teilnehmen. So werden zwei Sprachen in der gleichen Zeit gelernt, in der die Mitschüler_innen eine Sprache lernen. Natürlich erfordert dies von den Kindern einen erhöhten Arbeitsaufwand, da der Stoff der verpassten Unterrichtsstunden selbstständig nachgeholt werden muss. Sollte dies zu viel werden, besteht für die Kinder jedoch jederzeit die Möglichkeit sich wieder ausschließlich auf eine Sprache zu konzentrieren.

Einzelne Schüler_innen, welche herausragende naturwissenschaftliche, geisteswissenschaftliche oder musisch/künstlerische Begabungen zeigen, können auch den Unterricht eines bestimmten Faches in höheren Jahrgängen besuchen, d.h. es kann z.B. Informatik früher belegt werden, als im Stundenplan vorgesehen sind. Diese Möglichkeit kann in Gesprächen mit Eltern und Kindern individuell festgelegt werden.

Des Weiteren besteht für sprachbegabte SchülerInnen am EvT auch die Möglichkeit sich für Kurse anzumelden, welche auf das Erlangen der Sprachzertifikate Cambridge“ (Englisch) oder DELF (Französisch) vorzubereiten, welche international anerkannt sind, und sowohl von Universitäten als auch Unternehmen geschätzt werden. Auch können interessierte SchülerInnen an spannenden Wettbewerben (z.B. Pangea, Känguru, JWINF) teilnehmen, auf die sie gezielt in AGs vorbereitet werden.

Darüber hinaus bietet das EvT in Zusammenarbeit mit der Universität Köln seit Jahren die Möglichkeit eines Schülerstudiums (ab der 8. Klasse), bei dem begabte SchülerInnen parallel zum Schulbesuch diverse Veranstaltungen der Universität besuchen und sogar wie Studierende Leistungsnachweise erwerben können.

Auch zu Schülerakademien, welche besonders begabten und leistungsstarken SchülerInnen spannende Ferienkurse mit interessanten, speziellen Themen anbieten, können wir einen Kontakt ermöglichen. So hoffen wir all unseren SchülerInnen eine ihren Talenten und Begabungen entsprechende Förderung zu ermöglichen.

In unserem Blog "Begabtenförderung" finden Sie aktuelle Berichte zu Sprachzertifikaten oder Preisverleihungen. Weitere Berichte finden Sie in unserem MINT-Blog.

Beauftragte für Begabtenförderung Corina Last und Dr. Hamid Zare

Erholsame Sommerferien!

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

mit diesem kurzen Brief möchte ich Sie und Euch am Tag des Sommerferienbeginns herzlich grüßen und in die Ferien verabschieden. Ein besonderes Schuljahr liegt hinter uns, eines, das uns alle vor riesige Herausforderungen gestellt hat. Als Schulgemeinschaft haben wir gemeinsam große Moral und enormen Einsatz gezeigt. Für alles, was wir gemeinsam geschafft haben, möchte ich mich deshalb bei Ihnen und Euch allen bedanken!

Insbesondere möchte ich mich bei allen bedanken, die an der Organisation unserer feierlichen Abiturzeugnisverleihung beteiligt waren, die am Freitag auf unserem Schulhof stattgefunden hat. Unseren Abiturient*innen, die die schwierige Situation in diesem Jahr bestens gemeistert haben, wünsche ich im Namen des Kollegiums alles Gute für Ihre Zukunft!

Weiterlesen

Sülzer Lesewoche

Am 03.05.2018 nahmen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5b im Rahmen der Sülzer Lesewoche an einer Lesung von Gerlis Zillgens teil. Sie ist Jugendbuchautorin und hat uns aus ihrem Buch "Yolo, der wild gewordene Pudding und Jo Zwometerzwo" vorgelesen:

Yolo ist ein Mädchen, das in Köln lebt und 13 3/4 Jahre alt ist, worauf sie großen Wert legt. Ihre Eltern sind Ernährungsberater, wovon sie ziemlich genervt ist. Der Freitag ist für Yolo der schlimmste Tag, da sie dann immer nach Essen muss. Stattdesen würde sie gerne auf eine Party gehen, auf die alle anderen Kinder aus ihrer Schule hingehen. An einem dieser Freitage fährt Yolo von Essen alleine zurück nach Köln, wo ein scheinbarer Vampir in ihre Nähe kommt...

Alle Schülerinnen und Schüler fanden die Lesung sehr spannend und haben aufmerksam zugehört. Am Ende hat Frau Zillgens noch ein paar Bilder (Illustrationen) aus dem Buch gezeigt und sogar persönliche Autogramme geschrieben.

Jonathan Hoberg, Leo Grimm, Florian Hecking, Paul Driller aus der 5a

Weiterlesen

„Kunst am Bau unter erschwerten Bedingungen"

Der Leistungskurs Kunst der Stufe Q1 des Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasiums und des Schiller-Gymnasiums und der Grundkurs Kunst der Stufe Q2 des Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasiums, beide unter der Leitung von Björn Föll, beschäftigen sich mit der in der Kunst von Anbeginn an spannenden und epochenübergreifenden Thematik der Darstellung des Menschen, insbesondere mit dem Porträt.

 

Hierzu setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit "Kölner Köpfen" auseinander - Fotoporträts, welche sie im Bestand des Rheinischen Bildarchivs und des Historischen Stadtarchivs, auch online toll zugänglich, auswählten. Nach vielen Übungen und Vorzeichungen bemalen sie nun großformatig mit diesen Kölnerinnen und Kölnern - Willy Millowitsch natürlich, Alice Schwarzer, Dieter Wellershoff und vielen, vielen mehr - den noch jungfräulichen Bauzaun.

Weiterlesen

Brückenbauer*: Workshop zum Thema Flucht und Asyl (Tag der Demokratie 11.7.2019)

Das Bildungsprojekt Brückenbauer* ist das Bildungs-, Integrations- und Menschenrechtsprojekt des Kölner Flüchtlingsrat e.V., in dessen Rahmen der Verein Workshops und AGs anbietet. Unter anderem werden Workshops und Projekttage für Schüler*innen der Klassenstufen 3 – 12 mit dem Fokus auf dem Themenkomplex Flucht und Asyl durchgeführt.

Im ersten Teil des Workshops am Tag der Demokratie erhielten die Schüler*innen zunächst Informationen über den Unterschied zwischen Flucht und Migration sowie aktuelle Zahlen zu diesem Themenkomplex. Gründe für Flucht sowie globale Zusammenhänge von Fluchtursachen und Fluchtbewegungen wurden ebenso thematisiert wie Fluchtrouten und ihre Gefahren sowie die Situation von Kindern auf der Flucht.

Im zweiten Teil des Workshops befassten sich die Schüler*innen mit der Lebenssituation geflüchteter Menschen, insbesondere von Kindern und Jugendlichen, in Deutschland:

  • Rechtliche Grundlagen: Asylverfahren
  • Thematisierung von Unterbringung/Lebensraum, Arbeit, Schule, Sprachkurse
  • Schwierigkeiten und Möglichkeiten, Ängste und Hoffnungen von Geflüchteten
  • Vorurteile und Rassismus gegen geflüchtete Menschen

Text: Auszug aus der Projektbeschreibung der Referentin (Flüchtlingsrat e.V.)

Foto: BEC

 

Zum HauptbeitragTag der Demokratie am EvT      

Weitere Beiträge ...