Besonderheiten und Organisation der Erprobungsstufe

1. Schulwoche (Mittwoch - Freitag)

Die neuen Klassen werden am 1. Schultag nach den Sommerferien eingeführt.
Die Klassen haben noch keinen planmäßigen Unterricht. Die Zeit dient zum Kennenlernen der neuen Schule und der Gruppe. Schulralley, Partnerinterviews, Steckbriefe, Gestaltung des Klassenraums, die Festlegung von Klassen- und Gesprächsregeln, der sichere Schulweg, das gesunde Frühstück und spielerische Aktionen und ein erstes Methodentraining erleichtern den Einstieg.

Kennenlernfahrt

In den ersten Wochen findet eine 3-tägige Klassenfahrt statt, um das Sozialverhalten und den Zusammenhalt der Schülerinnen und Schüler zu stärken.

Orientierungsstunde

Das Klassenleitungsteam erhält eine zusätzliche Unterrichtsstunde, um auf die besonderen Belange der Kinder eingehen zu können und das Sozialverhalten zu fördern.

Formen freien Arbeitens

Unsere Erprobungsstufe greift die Erfahrungen, die viele Kinder im Bereich der Wahlarbeit während der Grundschulzeit gemacht haben, in veränderter Form auf. So leisten die Kinder selbstständige Arbeit im Rahmen fachgebundener und fächerübergreifender Projekte oder verfassen eigenverantwortliche Texte zu verschiedenen Themen (z.B. Literaturmappen).

Klassenteams

Die Anzahl der unterrichtenden Lehrer und Lehrerinnen wird möglichst gering gehalten. Zu Beginn der Erprobungsstufe werden im Team gemeinsame Vorstellungen, erzieherische Maßnahmen und das methodische Vorgehen abgestimmt.

Zusammenarbeit mit den Grundschulen

In der 1. Erprobungsstufenkonferenz werden die ehemaligen Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer der Kinder eingeladen. Erste Erfahrungen und Hintergründe werden ausgetauscht. Eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit den Grundschulen wird durch die Erprobungsstufenleitung organisiert.

Übermittagsbetreuung (Zusatzangebot zum offenen/gebundenen Ganztag)

Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 und 7 können im Anschluss an den Unterricht gegen einen Kostenbeitrag an der Übermittagsbetreuung teilnehmen. Sie wird Mo bis Fr bis jeweils 16 Uhr angeboten. Sonderregelungen sind nach vorheriger Vereinbarung möglich. Die Schülerinnen und Schüler erhalten im Anschluss an den Unterricht ein gesundes Mittagessen, werden bei der Erledigung ihrer Aufgaben betreut und unterstützt und können am Freizeitprogramm bis 16 Uhr teilnehmen.

Mehr zu dem Konzept der Übermittagsbetreuung des Kolping-Bildungswerks und die Verträge finden Sie auf dieser Seite: <weiter>

Unterrichtsfächer in den Klassen 5 und 6

Klasse 5
Englisch: 5h
Deutsch: 5h
Mathematik: 5h
Biologie: 2h
Erdkunde: 2h
Politik: 2h
Kunst: 2h
Musik: 2h
Religion: 2h
Sport: 4h
Orientierungsstunde: 1h
Insgesamt: 32 Stunden

Klasse 6
Englisch: 4h
Französisch/Latein: 4h
Deutsch: 4h
Mathematik: 4h
Biologie: 2h
Physik: 2h
Geschichte: 2h
Kunst: 2h
Musik: 2h
Religion: 2h
Sport: 3h
Orientierungsstunde: 1h
Insgesamt: 32 Stunden

Ab dem neuen Schuljahr gibt es im Rahmen des gebundenen Ganztags drei Langtage bis 16.00 Uhr (Mo, Di, Do), an den anderen beiden Tagen endet der Unterricht um 13.20 Uhr (Mi. Fr).

Ausführliche Informationen zum Ganztag erhalten Sie unter der Rubrik "Der gebundene Ganztag am EvT"