Berichte von Lesungen am EvT

Lesungen von Kölner Autoren

Auch dieses Jahr hat uns die Fricke Stiftung für Bildung und Kultur wieder zwei spannende Lesungen mit Kölner Autoren beschert. Am 9. Mai las Annette Neubauer vor der 5d aus ihrem Roman „So was von fies“, die 7a und die 7d konnten am 16. Mai Christoph Wortberg und seinen Roman „Easy“ näher kennenlernen.

Christoph Wortberg, der bekannte Schriftsteller, Drehbuchautor und Schauspieler, schaffte es in erstaunlich kurzer Zeit, sich alle Namen der fast 60 Schülerinnen und Schüler zu merken und das Publikum in ein anregendes Gespräch zu verstricken. In lockerer Atmosphäre wurde dabei u.a. erörtert, ob er seinen Namen ablegen und den seiner zukünftigen Frau annehmen solle, was die Sprache einer Figur authentisch macht, welche Aufgaben Lektoren haben und wie ein gutes Cover gestaltet sein sollte. Dazwischen gab es immer wieder Auszüge aus „Easy“ zu hören, denen die Schülerinnen und Schüler gebannt lauschten. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Alex, dessen Familie zu zerbrechen droht, als die Großmutter stirbt und die Mutter eines Morgens einfach nicht aufsteht. Gegen alle Widerstände übernimmt Alex die Verantwortung und versucht, seinen jüngeren Zwillingsbrüdern Kraft und Zuversicht zu geben.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Autoren sowie den Sponsoren und Organisatoren für die Veranstaltungen!

Barbara Weßler

Weiterlesen ...

Lesefutter für Jugendliche gesucht?

Der Arbeitskreis Leseraum des Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasiums und des Schiller-Gymnasiums lädt alle interessierten Schülerinnen und Schüler, Eltern, Kolleginnen und Kollegen herzlich zum Literarischen Duett ein.

Termin: Dienstag, 7. März 2017, von 18:00 bis 19:30 Uhr im Leseraum

Zur Planung bitte bis zum 28. Februar eine E-Mail schicken an wessler.evt(at)schulen-koeln.de oder schulbibliothek(at)schillergymnasium-koeln.de

Barbara Weßler

Heimspiel: Autorenlesung am EVT

Am Montag, den 21.11.2016 durften die Klassen 5a und 5b im Rahmen der Aktion "Heimspiel - Kölner Autoren lesen in Kölner Schulen" Ben Faridi kennenlernen.

Der Autor von Jugendbüchern, Kriminalromanen und Theaterstücken las zunächst aus seinem Werk "Unsägliches Glück" und entführte uns in seiner Kurzgeschichte "Warum es keine Hölle mehr gibt" an die Pforte des Höllentors, an dem ein verstörter Höllenpförtner auf einigen Umwegen das Glück schlussendlich findet.

Weiterlesen ...

Heimspiel am EvT

Der Kölner Autor Christoph Schmitz war im Rahmen der Reihe „Heimspiel – Kölner Autoren lesen in Kölner Schulen“ zu Gast am EvT!

Am 20. November, dem bundesweiten Vorlesetag, las Schmitz vor Schülerinnen und Schülern zweier 5. Klassen aus seinem 2015 erschienenen Jugendroman „Flüchten und Fliegen“. Der Autor, der seit 2005 als Kulturredakteur beim Deutschlandfunk arbeitet und sich dank jahrelanger Tätigkeit als Vorsitzender der Jury des Deutschen Jugendliteraturpreises bestens in der Szene auskennt, fesselte seine jungen Zuhörer. Gebannt lauschten die beiden Klassen dem Vortrag.

Die Handlung des Romans ist in der Zukunft angesiedelt, genauer gesagt im Jahr 2049. Packend wird darin erzählt, wie zwei 12-jährige, Anton und Milena, die als Auserwählte in den Türmen des Doms leben, von einer Bande Kinder unerbittlich gejagt werden. Sie kämpfen nämlich um den Erhalt eines der letzten großen Bauwerke der Menschheit …

Weiterlesen ...
Seite 1 von 2