Kontakt:       (0221) 221-38512 sek.evt@schulen-koeln.de

logo oben

  • Start

Herzlich willkommen auf der Homepage des Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasiums in Köln

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Schule!

Mit der Suchfunktion oben rechts können Sie gezielt nach Themen auf unserer Seite suchen. Unter Downloads finden Sie alle wichtigen Formulare & Dokumente, z.B. Anmeldeformulare, Hausordnung oder Handyregelung. Sie können darüber hinaus unsere News abonnieren! Einen Überblick über alle Beiträge auf unserer Seite erhalten Sie in unserer Sidemap.

Auf dieser Seite finden Sie alle Kontaktdaten: Sekretariat und Ansprechpartner*innen

Dr. Bruno Zerweck, Michael Walden (Schulleitung)

Information der Schulleitung zum Unterricht ab 19. April 2021

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen, liebe Kolleg*innen,

ich hoffe, Sie sind /Ihr seid alle wohlauf! Am Montag beginnt ja nun der Wechselunterricht für all wieder, wie vorgestern Abend vom Ministerium mitgeteilt wurde. Diese Entscheidung hat natürlich einiges an Planung  mit sich gebracht, so dass ich leider nicht früher an alle schreiben konnte. Die Eckpunkte stehen nun aber und ich möchte im Folgenden hierüber informieren. 

  1. Wechselunterricht für Stufen 5 bis Q1

Der Wechselunterricht ab dem 19.4. wird folgendermaßen durchgeführt:

Der Unterricht für die Stufen 5 bis Q1 wird im Grundsatz wie vor Ostern fortgesetzt. Die Stundenpläne und die Umsetzung des Hybridunterrichts bleiben gleich.

Die kommende Woche ist ein A-Woche (danach folgen wieder zwei B-Wochen).

 

5-EF:

Stufen 5 bis EF beginnen am Montag, den 19.4.2021, mit der Teilgruppe II. Damit schließt der Präsenzunterricht an die letzte Woche des Präsenzunterrichts vor Ostern an.

Auch aus schulorganisatorischen Gründen ist dieser Rhythmus notwendig.

Sollten Sie als Eltern der Klassen 5 und 6 eine Betreuung benötigen, so nutzen Sie gerne unsere Notbetreuung hierzu. Anmeldung erfolgt über das Sekretariat (Formular s. Anhang).

 

Q1:

Die Q1 hat ja bereits eine Woche Präsenzunterricht beginnend mit Gruppe II hinter sich, sodass in dieser Stufe am kommenden Montag die Teilgruppe I weitermacht.

In der übernächsten Woche wird auch die Q1 dann wieder mit den anderen Stufen und mit dem Rhythmus am Schiller-Gymnasium, mit dem wir Koop-Kurse in der Oberstufe haben, synchronisiert.

 

  1. Unterrichtsende und Abitur Q2:

 

In der Q2 finden bis Donnerstag mittags die Abiturkurse statt, ab Freitag dann die Abiturprüfungen. Alle Details hierzu erfolgen gesondert über den Q2-Verteiler.

 

  1. Klausuren/Klassenarbeiten

 

Gemäß den Anweisungen der Bezirksregierung ist es zulässig und sinnvoll, in den nächsten Wochen der Präsenz Klassenarbeiten und Klausuren zu schreiben, um Feedback zu geben und schriftliche Leistungsüberprüfungen zu erhalten.

 

  1. Testpflicht für die Teilnahme am Präsenzunterricht:

 

Alle Schüler*innen, Lehrkräfte und Schulpersonal müssen zweimal in der Woche einen Selbsttest durchführen.

 

Die Tests der Schüler*innen werden im Unterricht unter Aufsicht durchgeführt.

Ohne eine Teilnahme am Selbsttest oder einen gültigen negativen Bürgertest ist eine Teilnahme am Unterricht gemäß Schulministerium nicht zulässig.

Die Umsetzung der Testpflicht erfolgt nach Vorgaben des Landes folgendermaßen: 

  • Alle Schüler*innen führen abhängig von den Präsenztagen ihrer Teillerngruppe am Montag/Dienstag und Mittwoch/Donnerstag einen Selbsttest unter Beaufsichtigung durch. Alternativ kann bei der Testung eine negative Testbescheinigung vorgelegt werden, die nicht älter als 48 Stunden ist.
  • Schüler*innen in der Notbetreuung oder Study Hall unterliegen ebenfalls der Testpflicht.
  • Schüler*innen, die beides (Selbsttest oder externe Testbescheinigung) nicht erfüllen, werden von der Schulleitung vom Präsenzunterricht ausgeschlossen.
  • Die Schule weist die Eltern nicht getesteter Schüler*innen auf ihre Verantwortung für den regelmäßigen Schulbesuch ihres Kindes (§ 41 Absatz 1 Satz 2 Schulgesetz NRW) und die Gefahren für den Schul- und Bildungserfolg hin.
  • Nicht getestete Schüler*innen haben gemäß Verordnung des Landes keinen Anspruch auf ein individuelles Angebot des Distanzunterrichts, d.h. es findet kein besonderer Distanzunterricht für sie statt.
  • Personen mit positivem Testergebnis werden auf ihre Rechtspflichten zum Umgang mit einem positiven Coronaselbsttest hingewiesen. (siehe dazu § 13 Coronatest- und Quarantäneverordnung).
  • Positive getestete Personen könne nicht mehr am Präsenzunterricht teilnehmen. Sie müssen sich in der Folge in einem Testzentrum oder bei der Hausärztin oder dem Hausarzt unverzüglich einem PCR-Test unterziehen und können erst nach Vorlage eines negativen Ergebnisses wieder am Schulbetrieb teilnehmen.
  • Die Schule informiert das Gesundheitsamt.

SI:

  • Die Tests der SI finden immer in der 1. Stunde des Tages statt, in der Präsenzunterricht stattfindet.
  • WICHTIG: Schüler*innen, die am Montag und Mittwoch fehlen, müssen am Freitag in der ersten Stunde des Präsenzunterrichts individuell nachgetestet werden, um auf die zwei wöchentlichen Tests zu kommen.

 

EF und Q1:

 

  • Zeitpunkt der Tests: EF

 

  1. Test: Montag, 3. Stunde, und Dienstag, 1. Stunde
  2. Test: Mittwoch, 3. Stunde, und Donnerstag, 1. Stunde

 

  • Zeitpunkt der Tests Q1:

 

  1. Test: Montag, 3. Stunde, und Dienstag, 3. Stunde
  2. Test: Mittwoch, 1. Stunde, und Donnerstag, 1. Stunde

 

  • Alle Schüler*innen der EF und der Q1, die in diesen Zeiten keinen Unterricht haben oder die zu spät kommen, kommen Ende der 1. großen Pause zum Sekretariat und testen sich dort selbst.
  • Schüler*innen, die am Montag und Mittwoch fehlen, müssen am Freitag individuell nachgetestet werden, um auf die zwei Tests zu kommen.
  • Schüler*innen, die erst nach der 3.Stunde kommen, gehen zum Sekretariat und testen sich dort selbst.

 

Q2:

  • In der kommenden Woche wird die Q2 erneut in den LK-Blocks montags,. 3.Stunde,. und mittwochs, 3. Stunde, getestet.
  • Alle Schüler*innen der Q2, die in diesen Zeiten keinen Unterricht haben, kommen Ende der 1. großen Pause zum Sekretariat und testen sich dort selbst.
  • Schüler*innen, die erst nach der 3.Stunde kommen, gehen zum Sekretariat und testen sich dort selbst.
  • Die Q2-Schüler*innen, die Sorge haben, wegen eines falsch positiven Selbsttest, der nicht mehr rechtzeitig durch einen PCR-Test korrigiert wird, am Freitag die erste Abiturklausur zu versäumen, können natürlich auch am Dienstag einen externen Bürger*innentest machen und das negative Ergebnis am Mittwoch vorzeigen.
  • Danach gelten für die Q2 wegen des Abiturs gesonderte Regelungen.

 

  1. Hygienemaßnahmen: 

Die Durchführung der Testungen erübrigt in keinem Fall die Einhaltung der Vorgaben für Hygiene und den Infektionsschutz in Schulen. Erst das Zusammenwirken von Testung und Einhaltung der Vorgaben für die Hygiene und den Infektionsschutz bietet ein hohes Maß an Gesundheitsschutz in der Schule.

Und es gilt auch weiterhin: Symptomatische Personen dürfen gar nicht erst in die Schule kommen. Wenn Erkrankte (oder deren Eltern) den Verdacht haben, dass eine COVID-19-Erkrankung vorliegen könnte, müssen diese Schüler*innen zu Hause bleiben; die Eltern oder die volljährigen Schüler*innen müssen Kontakt mit der Hausärztin/dem Hausarzt bzw. der Kinderärztin/dem Kinderarzt aufnehmen.

  1. Notbetreuung und Studyhall:

Die Notbetreuung steht weiter für Schüler*innen der Klassen 5 und 6 von 8 bis 15 Uhr zur Verfügung. Die Anmeldung (s. Anhang) bitte per Mail an das Sekretariat.

Die Study Hall für Schüler*innen der Q1 und Q2 sowie weitere Schüler*innen, die zuhause nicht die notwendigen Bedingungen zum Distanzunterricht haben (bitte Kontakt zur Schulleitung über Klassen- oder Stufenleitung aufnehmen), findet weiter im Know How-Raum statt und ist ab 10 Uhr besetzt.

 

Liebe EvT-Gemeinschaft, wir hoffen sehr, dass der Präsenzunterricht in den kommenden Wochen weitergeführt werden kann. Sollte sich hieran etwas ändern, z.B. durch steigende Inzidenzen, so werden wir schnellstmöglich reagieren, ohne dabei die nötige Umsicht zu verlieren.

Abschließend wünsche ich jetzt aber allen Abiturient*innen ganz viel Erfolg für die letzten Prüfungsvorbereitungen und die anstehenden Prüfungen! Wir alle drücken die Daumen und unterstützen Sie, wo und wie es geht! 

Herzliche Grüße

Bruno Zerweck

Evaluation des Distanzlernens 2021

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

wir bedanken uns herzlich für Ihre erneute Teilnahme an der Evaluation des Distanzlernens. Die Ergebnisse aus Eltern- und Schüler*innenperspektive können nun unter https://app.edkimo.com/results eingesehen werden. Nutzen Sie dazu die Feedback-Codes in der Elternmail zum Thema "Evaluation Distanzlernen". 

Pro Jahrgangsstufe haben zwischen einem Viertel und der Hälfte der Eltern teilgenommen. Die positiven Ergebnisse des letzten Schuljahres konnten reproduziert werden: Die Kommunikation von Schulleitung und Verwaltung wird weiterhin positiv bewertet und auch in den "neuen" 5. Klassen können die technischen Voraussetzungen für das Distanzlernen bereitgestellt werden. Auch die Kommunikation mit den Lehrkräften der eigenen Kinder wird über alle Stufen hinweg eher positiv bis sehr positiv bewertet. 

Weiterlesen

Erkundungen des Selbst in Zeiten der Pandemie

Anhand von Francisco de Goyas Kinderporträt "Don Manuel Osorio Manrique de Zuniga" (1784–1792), das subtile Kritik an der einengenden Situation für Kinder der damaligen Zeit transportiert, entwickelte der GK Kunst der Q1 individuelle Sichtweisen auf die eigene Person in der heutigen Zeit.

In Form- und Farbskizzen untersuchten die Schüler_innen das berühmte Bild und entwickelten dabei ihre Ideen, um sie schließlich zu einem malerischen Selbstportät zusammenzufügen.

Weiterlesen

Andy Warhol now - EvT goes Pop

Schülerinnen und Schüler der Kunstgrundkurse der Stufen Q1 und Q2 beschäftigten sich „at home" und präsent mit dem Werk von Andy Warhol. Begleitend zu der aktuell im Kölner Museum Ludwig laufenden, großartigen Schau „Andy Warhol now" werden dort Ergebnisse des Grundkurses Q2 gezeigt.

Weiterlesen

Information der Schulleitung zum Unterricht ab 12. April 2021

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen, liebe Kolleg*innen,

ich hoffe, alle EvTler*innen konnten die Osterferien trotz der Umstände genießen und sich (etwas) erholen. Am 12. April beginnt die Schule ja wieder, aber  zunächst, wie Sie der Presse entnehmen konnten, nur für die Q1 und Q2 in Präsenz. Im Folgenden finden Sie die Vorgehensweise für die erste Woche, die wir in den letzten Tagen erarbeitet haben.  

 

  1. Distanzunterricht für Stufen 5 bis EF in der ersten Woche nach den Osterferien (12.4. bis 16.4.2021):

 

Der Distanzunterricht ab dem 12.4. wird folgendermaßen durchgeführt:

  • Es gilt im Grundsatz der aktuelle Stundenplan aus der Zeit des Wechselunterrichts vor Ostern.
  • Jede Stunde in der SI beginnt zur Begrüßung mit einer Videokonferenz (Zoom), die in Moodle angekündigt wird.
  • In der EF beginnt jede Doppelstunde mit solch einer kurzen Videokonferenz.
  • In der kurzen Begrüßung wird mitgeteilt, ob der Unterricht weiter als Videokonferenz durchgeführt wird oder ob nach der Begrüßung Aufgaben über Moodle bereitstehen. Beides sind gleichwertige und legitime Formen der Distanzbeschulung.
  • Am Montag, den 12.4.21, in der 1. Stunde findet in allen Klassen der SI eine Klassenleitungsstunde statt zur Klärung von Fragen und Problemen. In der 2. Stunde ist dann normaler Fachunterricht.

Die Arbeiten zum schnellen Internet sind weitgehend abgeschlossen! Technisch ist die kurze Video-Begrüßung deshalb und aufgrund der Dienstgeräte machbar. Allerdings: Es kann wegen der Internet-Umstellung anfänglich noch zu Problemen bei den Videokonferenzen kommen, da ja viele Kolleg*innen sowohl im Distanz- als auch im Präsenzunterricht (s. nächsten Punkt) tätig sind.

Weitere wichtige Informationen zum Distanzlernen am EvT:

  • Am 19.04. ist der Start für Videokonferenzen mit Teams, das Zoom am EvT dann offiziell ablöst.
  • Moodle bleibt als Lernplattform weiterhin bestehen, der Link für eine Teams-Konferenz wird ebenfalls in Moodle eingestellt werden.
  • Während der nächsten Woche werden testweise Konferenzen schon über Teams laufen, um alle daran zu gewöhnen.
  • Die Schüler*innen benötigen ihre Zugangsdaten aus der Schule, um an Konferenzen teilnehmen zu können; falls die Passwörter fehlen, können Schüler*innen sich direkt am Montag in der KL-Stunde an die Klassenleitungen wenden!
  • Die Koop-Kurse mit Schiller-Schüler*innen in der Q1 sowie die Q2-Kurse müssen vorerst weiter Zoom benutzen, da die Umstellung am Schiller noch dauert.
  • Ein Beitrag zu den Ergebnissen der Umfrage zum Distanzlernen wird in der Woche ab 19.4. auf unserer Homepage veröffentlicht. Sie erhalten im Vorfeld noch eine Mail mit den Codes.

 

Weiterlesen

"Der verwirrte Aal liest am Fenster"

"Der verwirrte Aal liest am Fenster" - solche inhaltlichen Absurditäten entstehen bei den gestalterischen Spielen aus dem Umkreis der surrealistischen Künstler_innen, bei denen zufällig hervorgerufene Kombinationen von Wörtern, Farbklecksen oder vorgefundenen Versatzstücken zum individuellen bilderischen Ausdruck inspirieren.

Der GK Kunst der Q1 entwickelte mit Hilfe dieser Methoden seine zeichnerischen Neukombinationen aus menschlichen, tierischen, pflanzlichen und objekthaften Elementen und generierte damit seine eigene surrealistische "Über-Realität".

C. Huch

Weiterlesen

GK Kunst Q1 experimentiert mit surrealistischen Zufallstechniken

Im Distanzlernen seit Januar 2021 beschäftigte sich der GK Kunst Q1 mit dem surrealistischen Künstler Max Ernst und erprobte dessen Techniken zur Kreativitätsförderung.
 
Beim sogenannten "Fallenbild" ließen die Schüler_innen beispielsweise Collageteile per Zufall auf ein Blatt Papier fallen und verbanden die vorhandenen Formen zeichnerisch. Gelenkten Zufall und unerwartete Verbindungen ermöglicht auch die Frottage (Oberflächenabrieb): Die Dinge werden lebendig.

Weiterlesen

Informationen der Schulleitung zu Ostern und zum Unterricht danach

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen, liebe Kolleg*innen,

sicherlich spreche ich vielen aus dem Herzen, wenn ich feststelle: Zum Glück gibt es jetzt eine Verschnaufpause! Die lange Zeit zwischen Weihnachten und Ostern ist immer eine anstrengende und intensive Phase; dieses Jahr war sie durch den zweiten Lockdown, die schrittweise Schulöffnung im Wechselmodell und die einsetzende dritte Welle extrem nervenaufreibend. Aber gemeinsam – unter unglaublich engagierter Mitwirkung vieler  – haben wir es einigermaßen glimpflich in die Osterferien geschafft! Mein Dank geht deshalb an Sie und Euch alle für das große Verständnis und die vielfache Unterstützung.

An dieser Stelle möchte ich kurz über drei wichtige Punkte informieren, die den Schulbetrieb nach den Osterferien betreffen.

  1. Kontrolle des Masernschutzes nach den Osterferien

Etwas untergegangen in der aktuellen Pandemie ist die letztes Jahr beschlossene gesetzliche Pflicht zum Nachweis eines ausreichenden Masernschutzes an Schulen (für mehr Informationen vgl. Masernschutzgesetz des Bundesgesundheitsinisteriums). Als Nachweis kann neben einer Impfdokumentation auch eine entsprechende ärztliche Bescheinigung vorgelegt werden. Der Maserschutz muss von den Schulen überprüft werden. Dies geschieht nach den Osterferien in den Klassen bzw. Kursen. Alle Details hierzu gehen Ihnen/Euch nach den Osterferien in einer gesonderten Mail zu.

Weiterlesen

Aktuelle Corona-Fälle am EvT: Stufen 5, Q1 und Q 2 (26.03.2021)

Drei Schüler*innen aus den Stufen 5, Q1 und Q2 wurden positiv auf das Corona-Virus getestet (Stand 26.03.2021). Wir stehen in engem Austausch mit dem Gesundheitsamt.

Ein ärztliches Team des Gesundheitsamts hat mit unserer Unterstützung ermittelt, welche Schüler*innen wegen eines engen Kontakts zu dem Corona-Fall an der Schule häuslich isoliert werden müssen. Die betroffenen Schüler*innen, die von uns ermittelt wurden und in Quarantäne müssen, wurden bereits von uns vorab informiert.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Bruno Zerweck (Schulleiter Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasium)

Weitere Beiträge ...