Kontakt:       (0221) 221-38512 sek.evt@schulen-koeln.de

logo oben

Französisch

Mehr als eine halbe Million Deutsche arbeiten für französische Unternehmen und etwa 2500 deutsche Firmen haben ihren Sitz in Frankreich. Außerdem führt Frankreich die Liste der beliebtesten Reiseländer der Welt an.

Aus diesen Gründen, aber auch besonders weil wir viel Spaß am Französischsprechen und an der Begegnung mit Menschen aus einer anderen Kultur haben, fördern die Kolleg*innen des EvT das Erlernen der französischen Sprache und Landeskunde. Gemäß der Kernlehrpläne haben wir es uns zum Ziel gemacht, die Anwendungsorientierung und die Kommunikationsfähigkeit (Hör-/Seh-Verstehen, Leseverstehen, Sprechen, Schreiben, Sprachmittlung) gleichermaßen in den Blick zu nehmen.

Französisch kann als zweite Fremdsprache ab Klasse 7 gewählt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit als Wahlpflichtfach in den Jahrgangsstufen 9 und 10 Französisch neu zu erlernen.

Intensiviert und vertieft wird die Arbeit an der Sprache in der Oberstufe, in der wir regelmäßig Grundkurse und in Kooperation mit dem Schiller-Gymnasium auch Leistungskurse anbieten. Französisch kann sowohl als schriftliches als auch als mündliches Abiturfach belegt werden.

Unterrichtsinhalte und Leistungsbewertung

Lehrwerke

  • Französisch ab Klasse 7: A plus (Band 1 – 4, Cornelsen Verlag)
  • Französisch ab Klasse 9: Découvertes, Cours Intensif (Band 1 und 2, Klett Verlag)

Fördern und Fordern 

Hier können Sie das Förderkonzept für das Fach Französisch herunterladen: Förderkonzept Französisch

Sprachzertifikat DELF

Die Schüler*innen können bis zur Beendigung der Schulzeit die Sprachzertifikate auf dem Niveau B2/C1 (GK) bzw. C1 (LK) des allgemeinen europäischen Referenzrahmens erwerben, die ihnen verbesserte Chancen auf dem Arbeitsmarkt und in einem Auslandsstudium bzw. -jahr in Frankreich, Kanada und den Beneluxstaaten bieten.

Die Vorbereitung auf die Prüfung findet derzeit in den Lernbüros von Frau Kalischko (B1/B2) und Frau Wegner-Graf (A1/A2) oder zu Hause mit entsprechenden Vorbereitungsheften statt. Für Fragen stehen die Französischlehrer*innen zur Verfügung.

Eine verbindliche Anmeldung zu DELF scolaire erfolgt über die Schule (Frau Wegner-Graf) bis zum 19.4.2021.

Die schriftliche Prüfung findet am 12. Juni 2021 und die mündliche am 28./29. Mai und am 18./19. Juni 2021 statt und kostet: A1 (22 €), A2 (42 €), B1 (48 €) und B2 (60 €).

Die 7er-Klassen sind in der Regel bei A1, die Klassen 8 und 9 bei A2, die EF bei B1 oder B2 und die Q1 bei B2 anzusiedeln. Unter DELF@klett besteht die Möglichkeit sich zu testen, um das passende Niveau herauszufinden.

Mögliche außerunterrichtliche Angebote:

  • Fahrt nach Lüttich in Klasse 7
  • Fahrt nach Brüssel in Klasse 9
  • Fahrt nach Paris in der Oberstufe
  • Besuch der Cinéfête
  • Besuch des Institut français

Frankreich-Austausch

Das Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasium verfügt über zwei Partnerschulen.

Das Collège Jean Delacour liegt in dem hübschen Ort Clères in der Normandie. Schüler*innen von dort besuchten uns erstmalig im März 2019. Im Mai 2019 fand dann der Gegenbesuch von 30 Schüler*innen des EvT in Clères statt, bei dem auch Rouen mit seiner prächtigen Kathedrale und seinen mittelalterlichen Gassen sowie ein Besuch an der Küste auf dem Programm standen.

Unsere zweite Partnerschule ist das Collège Richelieu in La-Roche-sur-Yon in der Vendée. Eine Schüler*innengruppe von dort hat unsere Achtklässler im Dezember 2019 besucht. Leider konnte der Gegenbesuch unserer Schüler*innen aufgrund von Corona bislang nicht erfolgen.

Der Austausch mit beiden Schulen findet im Wechsel statt.

Berichte zu den Austauschprogrammen des EvT mit Frankreich, aber auch Spanien und Uruguay finden Sie in unserem Blog "EvT unterwegs".