Kontakt:       (0221) 221-38512 sek.evt@schulen-koeln.de

MINT am EVT

Um das Angebot in Mathematik, Informatik und den Naturwissenschaften Physik, Chemie und Biologie, den sogenannten MINT-Fächern, zu koordinieren und zu erweitern, gibt es seit dem Schuljahr 2017/2018 am EvT ein MINT-Team mit einem Koordinator sowie Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern für die einzelnen MINT-Fächer.

Im Oktober 2018 erhielt das EvT das Signet "MINT-freundliche Schule". Bundesweite Partner der Initiative in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft haben diejenigen Schulen ausgezeichnet, an denen MINT-Bildung deutlich über die bloße Erfüllung der Kernlehrpläne hinaus im Fokus steht. Diese Schulen werden anhand eines anspruchsvollen Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess. Das EvT erhält das Zertifikat „MINT-freundliche Schule“ für drei Jahre und muss sich danach erneut einer Bewertung stellen. Details zur Verleihung des Signets "Mint-freundliche Schule" können Sie hier nachlesen: Das EvT wird MINT-freundliche Schule

Das EvT bietet den Schülerinnen und Schülern ein umfangreiches, vielseitiges Angebot im MINT-Bereich in der Schule sowie in außerschulischen Projekten, die beispielsweise vom zdi-Zentrum in Köln organisiert werden. Im Rahmen anspruchsvoller Unterrichtsarrangements regen wir unseren Schülerinnen und Schüler zum selbsttätigen Denken über MINT-Themen an und unterstützen sie dabei konstruktiv. Nachhaltige Motivation und Freude, die auch über eine spätere Ausbildung oder ein Studium im MINT-Bereich zu tragen vermögen, lassen sich nämlich nur dadurch fördern, dass Jugendliche sich in diesem Bereich so früh wie möglich als kompetent erleben können. Auch wenn die Inhalte manchmal schwierig erscheinen, so müssen unsere Schülerinnen und Schüler doch merken, dass sie ihnen gewachsen sind. Damit verbunden ist sowohl eine Förderung von sozialen Kompetenzen wie Leistungsbereitschaft und Frustrationstoleranz als auch die explizite Zielsetzung, gerade Mädchen abseits abgestandener Rollenklischees schon ab der 5. Klasse positive Erfahrungen von Selbstwirksamkeit im MINT-Unterricht zu ermöglichen.

In unserem MINT-Blog berichten wir regelmäßig über unsere vielfältigen schulischen und außerschulischen Aktivitäten im MINT-Bereich, zum Beispiel über spannende Unterrichtsprojekte, die vom zdi-Zentrum in Köln organisiert werden, die Teilnahme an Wettbewerben oder dem girls-day, Exkursionen zu außerschulischen Lernorten wie dem DLR School Lab und wichtige Neuanschaffungen für die naturwissenschaftlichen Sammlungen.

Dr. Daniel Wieczorek (für das MINT-Team)

 

Elternbrief: Häusliche Vor- und Nachbereitung im Fach Mathematik

Liebe Eltern der Sekundarstufe I,

ich möchte Sie über ein Thema informieren, das aus Sicht der Fachschaft Mathematik einer Klärung bedurfte: Häusliche Vor- und Nachbereitung im Ganztag.

Weiterlesen

Lernvideos - Wo liegt das Problem? (Teil 2)

Lernvideos sind spätestens seit der Corona-Pandemie in aller Munde oder treffender: auf allen Displays. In unserem Beitrag zur Evaluation des Distance Learning (siehe: Evaluation EvT) haben wir uns sehr kritisch zum Einsatz geäußert und daraufhin auch einige Rückfragen erhalten. In diesem Artikel setzen wir uns anhand einiger Beispiele mit der Problematik in Bezug auf die Fächer Mathematik und Physik auseinander.

In Teil 1 dieses Artikels (siehe: Lernvideos I) wurde die Fehlvorstellung des "modernen Unterrichts" im Gegensatz zu lernwirksamem Unterricht beleuchtet. Weiterhin wurde herausgearbeitet, dass viele populäre Videos keine Erklärungen enthalten, sondern lediglich unverstandene Rechentechniken antrainieren. Teil 2 beleuchtet nun Schülervorstellungen als spezifischen Aspekt des Lernens in naturwissenschaftlichen Fächern sowie die Kompetenzen, die zum Lernen aus Videos verfügbar sein müssen.

Weiterlesen

Lernvideos - Wo liegt das Problem? (Teil 1)

Lernvideos sind spätestens seit der Corona-Pandemie in aller Munde oder treffender: auf allen Displays. In unserem Beitrag zur Evaluation des Distanzlernens (siehe: Evaluation EvT) haben wir uns sehr kritisch zum Einsatz geäußert und daraufhin auch einige Rückfragen erhalten. In diesem zweiteiligen Artikel setzen wir uns anhand einiger Beispiele mit der Problematik in Bezug auf die Fächer Mathematik und Physik auseinander.

 

Zur Fehlvorstellung des "modernen Unterrichts"

Der unkritische Umgang mit Lernvideos ist aus unserer Sicht ein zeitgenössisches Pendant zu früheren Forderungen nach Notebook-Klassen, iPad-Klassen, digitalen Tafeln, der Auflösung klassischer Unterrichtsfächer, mehr Gruppenarbeit, weniger "Frontalunterricht" etc. All diesen Forderungen ist gemeinsam, dass sie zu ihrer Zeit jeweils als "modern (und deswegen per se gut)" angepriesen wurden und dass sie sich auf die Sichtstruktur des Unterrichts beziehen. Dabei wird übersehen, dass die Gegensätze modern - altmodisch für den Unterricht keinerlei Relevanz besitzen. Sie mögen zur Charakterisierung einer Wohnungseinrichtung oder von Kleidung angemessen sein; beim Unterricht, ob in Präsenz oder Distanz, kommt es aber einzig darauf an, ob er erfolgreiches Lernen ermöglicht.

Weiterlesen

Erfolgreiche Teilnahme an den bundesweiten Informatik-Wettbewerben

Im Schuljahr 2019/20 haben die Klassen der Stufen 5 und 6 sowie die Schüler*innen der Wettbewerbs-AG (Stufe 8) am Informatikwettbewerb Biber teilgenommen. Insgesamt 199 Schüler*innen haben im Team am Biber-Wettbewerb teilgenommen. 3 Teams erhielten einen 1. Preis, 14 Teams bekamen einen 2. Preis und 32 Teams erreichten einen 3. Platz.

Am Jugendwettbewerb Informatik JwInf nahmen über 60 Schüler*innen aus den Stufen 5, 6, 8 und 9 teil. 14 Schüler*innen erhielten einen 2. Preis, 26 Schüler*innen bekamen eine Auszeichnung (3. Platz). Zwei Schüler aus der Stufe 6, vier Schülerinnen aus der Stufe 8 und zwei Schüler aus der Stufe 9 haben die dritte Runde des JwInf 2020 erreicht, die im September beginnt.

Herzlichen Glückwunsch!

Dr. L. Becker (für die Fachschaft Informatik)

Quelle Logos: Bundesweite Informatikwettbewerbe

Homeschooling in Informatik - Programmieren mit XLogo

In der Zeit der Corona bedingten Schulschließung haben sich die Schüler*innen der Klassen 5b und 5c selbstständig in die Programmierung mit XLogo eingearbeitet und Programme zu den Themen "Geometrische Figuren", "Haus mit Mond & Stern" und "Tiere" entwickelt.

Auch Schüler*innen der Stufe 6 befassten sich mit XLogo und haben u.a. Programme mit geschachtelten Schleifen entwickelt.

Dr. L. Becker (für die Fachschaft Informatik)

Weiterlesen

Tag der offenen Tür

Alle Infos zum Tag der offenen Tür am EvT finden Sie hier:

Einladung:  Tag der Offenen Tür