Am Montag, den 1. Oktober, hatten 17 Schüler*innen aus der EF und der Q1 die Möglichkeit, an einem englischsprachigen Workshop zum Thema Fashion von der Organisation „SCI” (Service Civil International) teilzunehmen, der von drei Freiwilligen aus Mexiko, Kambodscha und Deutschland geleitet wurde.

 
Hierbei ging es besonders darum, dass die Schüler*innen sich darüber bewusst werden sollten, unter was für schlechten Bedingungen die Arbeiter*innen der Fashion-Industrie in Ländern wie Kambodscha oder Bangladesch arbeiten und leben müssen. Eine Aufgabe war zum Beispiel, zu überlegen, wieviel Prozent der Einnahmen, die eine Jeans einbringt, an wen gehen. Es ist ziemlich entsetzend, dass, wenn eine Jeans 40€ kostet, die Näher*innen dafür nur 80 Cent bekommen, also 2% der Verkaufssumme.


Es war wirklich erschreckend, zu hören, in was für Situationen diese Menschen durch unsere Billigkäufe gelangen. Stellt euch einmal vor, dass ihr mit fünf Leuten in einem Raum lebt und keine Schulbildung erhalten könnt, weil eure Familie nicht das Geld hat. Dadurch, dass eure Eltern trotzdem das Beste für euch wollen, müssen sie täglich Überstunden leisten – und das unter unmenschlichen und zum Teil auch lebensgefährlichen Bedingungen, wie zum Beispiel der Einsturz einer Textilfabrik in Bangladesch (2013) zeigt. Demonstrationen für eine Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns werden zum Teil brutal niedergeschlagen, so zum Beispiel 2014 in Kambodscha, wo mehrere Demonstrant*innen ums Leben kamen.


Vielleicht wollt ihr mithelfen, diese Situation zu verbessern, um den Leuten ein besseres Leben zu ermöglichen! In Köln gibt es mehrere Läden, die nachhaltige und fair produzierte Kleidung verkaufen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Kleidungsstücke auszuleihen und somit seine Outfits ständig zu wechseln, ohne sich alle paar Wochen etwas Neues kaufen zu müssen. Falls euch das interessiert, schaut doch mal bei den Läden vorbei - mit den Suchbegriffen "fair Kleidung Köln" (eingegeben in eine beliebige Suchmaschine) findet ihr sie.

DU HAST DIE POWER! HILF MIT!

Text: Hannah Hähn, Jula Hegeler (EF)

Fotos: Ella Brauksiepe, Angie Bootmann